Recherswil

Was kann die Gemeinde tun, damit sich die Senioren wohl fühlen?

Recherswil will seniorenfreundlich werden.

Recherswil will seniorenfreundlich werden.

Der Gemeinderat beschäftigt sich mit dem Altersleitbild. Dieses soll konkreter formuliert werden.

Der Gemeinderat Recherswil beschäftigte sich in seiner letzten Sitzung mit den Senioren, die in der Gemeinde wohnen. Die Sozialkommission hat ein Altersleitbild erarbeitet, das diskutiert wurde. Das Leitbild entstand vor dem Hintergrund, dass die Anzahl älterer Menschen in Recherswil in den nächsten Jahren weiter zunehmen wird. Man versucht in Recherswil deshalb herauszufinden, was dies für Auswirkungen auf die Gemeinde hat, welche Erwartungen die Senioren haben und welche Massnahmen getroffen werden sollten. Für die Sozialkommission ist klar, dass die Gemeinde eine zukunftsorientierte Alterspolitik machen und damit den Senioren eine aktive, selbstständige und kreative Lebensgestaltung ermöglichen soll. Die Gemeinde soll zudem die Solidarität und die Beziehungen innerhalb der Generationen fördern.

Das Leitbild soll konkreter werden

Konkret fassbare Themen wie das Wohnen im Alter oder der Bereich Verkehr, Mobilität und Infrastruktur sind ebenso im Leitbild enthalten wie «Spiritualität, Sterben, Tod».
Der Gemeinderat hat das Leitbild in einer ersten Lesung zur Kenntnis genommen. Er hat es an die Sozialkommission zurückgegeben mit dem Auftrag, aus den diversen Kapiteln konkrete Ziele und Massnahmen zu formulieren, die dann erneut diskutiert werden können.
Gleichzeitig hat der Gemeinderat die Sozialkommission auch damit beauftragt, sich der Motion «Entlastung von pflegenden Angehörigen», die an der Gemeindeversammlung im Dezember erheblich erklärt wurde, anzunehmen. Auch hier geht es darum, konkrete Vorschläge vorzubringen, die eine Umsetzung ermöglichen.

Der Gemeinderat hat weiter einem Gesuch der Schützen entsprochen. Diese sind bereit, sich an der Sanierung des Scheibenstandes zu beteiligen. Statt der verlangten 5000 werden es neu aber maximal 2500 Franken sein, die aufgebracht werden müssen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1