Gegen 4 Uhr morgens ging bei der Feuerwehr die Meldung ein, dass beim Pfadiheim Luterbach an der Dammstrasse ein Haus in Brand stehe. Umgehend rückte die Feuerwehr aus. Das betreffende Haus stand da bereits licherloh in Flammen.

Wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt, brachte die Feuerwehr den Brand rasch unter Kontrolle. Niemand wurde verletzt.

Das Waldhaus, das als Materiallager diente, wurde durch das Feuer vollständig zerstört. Nebenstehende Gebäude wurden jedoch nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Die umstehenden Häuser wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Die umstehenden Häuser wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Zur Brandursache ist noch nichts bekannt. Die Kantonspolizei Solothurn hat die Ermittlungen aufgenommen. (kps/coh)