Schnitzelbankgruppen
Von Blatters Eskapaden bis hin zur Grossfusionitis

Die Schnitzelbankgruppen haben sich heuer vor allem auf regionale und lokale Begebenheiten fokussiert. Wir haben eine Auswahl für die Leserschaft getroffen.

Drucken
Teilen
Die Strümpflizunft auf dem Rundgang durch die Luterbacher Beizen.

Die Strümpflizunft auf dem Rundgang durch die Luterbacher Beizen.

Hans Blaser

Strümpflizunft Luterbach

Grossprojekt

In Luterbach gits Grossprojekt,
drum bout me jetze überau.
Ob Biogen und Vigier Holding,
DHL es isch egau.
Jede Lade cha jetz cho
und z Luterbach sich niderlo.
Nur eis chöi mir nit verstoh,
es Edelpuff wot niemer do.
Denn dr Schwab seit nei dir Lüt,
jä nei bi mir wird nid parkiert.
Denn s’geit sicher gar nit lang,
und mis Outo isch blockiert,
und ig wot bi mir keis Puff,
läck das macht mi würklich Muff,
bumset wird bestimmt nit da,
dir Manne göht deheime dra.

Wenn me dört nid darf parkiere
Jo de bruchsch e angre Ort.
Bir Chüuche ischs doch ideal,
jetz heisst das Parkfäud, Huus 11 Nord.
Chunsch de zrugg vo dire Liebe,
hesch e Nummre dörfe schiebe,
chasch no Platz im Bichtschtueu näh,
und die Sünd isch dir vergäh.
Dr Thomas Faas, dä seit «Ja gut,
mir ists egal, wer dort parkiert,
in letzter Zeit wird dieser Ort,
nicht sonderlich frequentuiert.
Hauptsach ist ihr lieben Leut,
Und da hätt ich wirklich Freud,
macht für mich doch den Versuch,
und tut der Kirch einen Besuch.»

Schnuderbuebe Zuchu

Keni Verständigungs-Problem me

Scho elei vom Name passt dr Petkovic,
us Nati-Trainer ganz guet zu der Schwiz.
Ou paar vo de Spiler si froh, isch dr Hitzfäud gange,
wüu däm sis Dütsch,
hei si no vüu schlechder verstange.

Lismete Biberist

Wenn Du dür üses Dorf spaziersch,
de faut Dir öpis uf.
I jedem Egge blaui Fäuder,
do stöh mir nid druf.
Das si Parkfäuder,
doch wie duet de das äch funktioniere,
cha me idene Zone, jeze nur no blau go parkiere ...

Tüüfeli Biberist

Aus der ehemals fünfköpfigen Kinder-Schnitzelbank ist ein Duo geworden.

Aus der ehemals fünfköpfigen Kinder-Schnitzelbank ist ein Duo geworden.

Agnes Portmann-Leupi

Der Hausi luegt im Tennis vo de Fraue dr Finau,
zwe Stung lang stöhne die im Takt, äs isch ä riese Quau.
Am Morge seit em Hans si Frau und sie isch zimli schiissig,
wenn du s’nöchscht mou ä Porno luegsch, mach bitte ä chli lislig.

D’Pirate Zuchu

D’Hornusser z’Zuchu ghööre i der Schwiiz
ou zu de Beschte.
Sie schlöh vüu z’läng, s’git Schäde
ar e Firma im Südweschte.
Sie würde – statt so läng schloh – gschiider
s’Abtue meh trainiere.
De chönnt me wieder mol,
zum Schwiizer Meischter gratuliere.

Turbo-Singers Gerlafingen

Das liebe Geld

Der Wyssestei-Tunnel choscht Gäld.
Doch ohni si mer ab der Wält.
Das ghörsch vo Moutier bis ufe uf Gänsbrunne.
Für anders het me Gäld, das isch e schöne Mischt,
für d’Slalom-Strecki, zwüsche Lohn und Biberischt.

Gebrüeder Schlimm Biberist

Gebrüeder Schlimm Biberist

Agnes Portmann-Leupi

Gebrüder Schlimm Biberist

S’Stuber Ursi wot i d’Ferie go,
si buechet säüber, im Internet,
yeah, yeah yeah, si buechet im Netz.
Es Hotäu schön in Griecheland,
Swimmingpool und e schöne Strand,
yeah, yeah, yeah und e schöne Strand.
Ihre Maa dä duet, duet, duet
die Billett jetz kontrolliere,
wo n’är das gseht, gseh, gseht,
fot är afo studiere,
är seit zur Frou, Frou, Frou,
i blibe dehei.
SHotel z Griecheland, Land, Land
und dr Flug i d’Türkei.

Vollgaspilote Zuchu

Zu Top 5 nei seit Däredinge
und me cha no angeri finge.
Denn Luterbach und Biberischt
hei gseit Top 5 das isch doch Mischt.
Nur Zuchler finges schampar glatt
sie wäre gärn scho lang e Stadt.

Oeschzunft Subige

Üs Zünftler, üs chame nid schmiere.
Es git gnue vo Blatter und Co.
Du chasch es jo mou cho probiere,
mit Gäud muesch du üs gar nid cho.

LanaLaBambaLa Zuchu

Jo dä Euro gheit nume abe.
Zum dä finde muesch no tüfer grabe.
Und irgendeinisch bisch zungerschtunge.
Aber uf däm Niveau hei mir nur Schwobe gfunge.

Muggetätscher Oberdorf

Oberbipp – die hei haut eini.
Balsthal – het e ganz e feini.
Balm – chasch nur no vo noochem gseh.
Numme mir – hei kei Ruine meh.

Schnitzu-Gruftis Biberist

E Pavillon für 2,3 Millione zum leere choche,
i gloub, das Gäud hei mir guet verlochet.
Die Junge, die doch nid bröötle, dünschte, bache oder gschwöue.
Nei, si die s’Ässe mit em Händy bschtöue.

Aktuelle Nachrichten