Kriegstetten vs. Schnottwil
Verrückte Bahnen gegen familiäre Atmosphäre: Die Chilbis im Test

Sonntagnachmittagsbummel: Manuela von Arx besuchte die Chilbi-Plätze in Kriegstetten und Schnottwil und verglich ganz gezielt Angebote und Stimmung.

Drucken
Teilen
Chilbis in Kriegstetten und Schnottwil.

Chilbis in Kriegstetten und Schnottwil.

Hansjörg Sahli

CHILBI KRIEGSTETTEN

Impressionen von der Chilbi Kriegstetten 2016
38 Bilder
Grossandrang vor der Freestyle-Bahn
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten
Impressionen der Chilbi Kriegstetten

Impressionen von der Chilbi Kriegstetten 2016

Hansjörg Sahli

Stimmung:

Obwohl erst Mittagszeit, herrschen in Kriegstetten schon reger Betrieb und ausgelassene Stimmung. Es sind viele Familien mit Kindern unterwegs, die Bahnen sind zum Teil bereits gut besucht und die Essensstände sowieso. Es überrascht etwas, dass so viele Leute da sind, schliesslich herrscht an diesem Nachmittag perfektes heisses Badi-Wetter.

Gastronomie:

Klar, die Krebskilbi bietet viele kulinarische Köstlichkeiten. Allerdings fehlt auch etwas der Mut zum Besonderen: Hamburger, Pommes oder Pasta kennt man schliesslich schon. Wie wäre es einmal mit etwas richtig Ausgefallenem? Die Kilbi-Besucher hätten bestimmt nichts dagegen.

Preise:

Klar, wer seine Kinder einen Nachmittag lang auf den verschiedenen Bahnen und Karussells beschäftigen will, der muss etwas tiefer in die Tasche greifen. So kostet ein einmaliges Hinunterrutschen auf der Rutschbahn zwei Franken – welches Kind gibt sich denn schon mit nur einmal Rutschen zufrieden? Ansonsten sind die Preise für Essen oder Getränke durchaus angemessen. Toiletten und Parkplätze sind am Sonntagnachmittag kostenlos.

Bahnen:

Hier trumpft die Krebskilbi auf: Die Auswahl an verschiedenen Bahnen ist gross und vielfältig. Da gibt es zum Beispiel die grosse Rutschbahn, Karussells oder den hohen Fallturm. Da wird einem schon vom Zusehen fast schwindlig. Die Mischung stimmt, Kinder können sich hier genauso gut vergnügen wie Erwachsene. Da kann so schnell keine andere Kilbi mithalten.

Sitzmöglichkeiten:

Besonders um die Mittagszeit sind die Essenszelte gut gefüllt – gar nicht so leicht, ein gemütliches schattiges Plätzchen zu finden. Näher zusammenzurücken, ist an diesem heissen Nachmittag auch nicht gerade die angenehmste Option.

Infrastruktur:

Genügend Parkplätze, kostenlose und saubere Toiletten und alles ist gut signalisiert. Das gibt ein klares Daumen hoch für die Kilbi in Kriegstetten.

CHILBI SCHNOTTWIL

Impressionen der Chilbi Schnottwil
31 Bilder
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil
Impressionen der Chilbi Schnottwil

Impressionen der Chilbi Schnottwil

Hansjörg Sahli

Stimmung:

Es herrscht eine fröhliche, gemütliche und angenehme Atmosphäre in Schnottwil. Auch hier sind trotz der Sommerhitze viele Familien mit Kindern unterwegs und bummeln den verschiedenen Ständen entlang. Die Stimmung ist familiär, hier kennt jeder jeden, das spürt man sofort. Hier holt die Schnottwiler Kilbi viele Sympathiepunkte.

Gastronomie:

Die Kilbi in Schnottwil ist kleiner als die Krebskilbi, daher ist das kulinarische Angebot natürlich nicht ganz so gross. Doch es findet sich hier für jeden Geschmack etwas. Zudem schafft es die Schnottwiler Kilbi, etwas mehr Abwechslung in die Speisekarte zu bringen, beispielsweise mit einem grossen Früchtestand.

Preise:

Wie in Kriegstetten sind auch in Schnottwil die Preise absolut angemessen. Ein Bier für einen Fünfliber, das geht absolut in Ordnung. Auch die Preise für das Essen entsprechen den üblichen Preisen an einer Kilbi. Die Parkplätze und die Toiletten sind kostenlos.

Bahnen:

Es scheint fast etwas unfair, die Schnottwiler Kilbi bezüglich der Bahnen mit der Krebskilbi zu vergleichen. Wer könnte denn da mithalten? In Schnottwil fehlt es schliesslich schon an genügend Platz, um so grosse Bahnen wie in Kriegstetten überhaupt aufstellen zu können. Die Hüpfburg und natürlich das schöne Kettenkarussell haben zwar ihren ganz eigenen Charme und passen gut zu dieser gemütlichen Kilbi. Trotzdem können die Schnottwiler hier nicht mit der Krebskilbi mithalten.

Sitzmöglichkeiten:

Wer nach einem langen Kilbinachmittag müde Beine hat, findet in Schnottwil verschiedene Möglichkeiten, um sich kurz hinzusetzen, beispielsweise im Schatten unter einem Zelt. Daumen hoch!

Infrastruktur:

Auch die Schnottwiler Kilbi ist am Sonntagnachmittag gut besucht. Dementsprechend suchen viele Autofahrer einen Platz, um ihr Auto zu parkieren, was sich als kleine Herausforderung erweist. Die Parkeinweiser dürften hier etwas aktiver sein. Abgesehen davon machen die Kilbibetreiber das Beste aus dem beschränkten Platz.

Wenn dann das Bier irgendwann einmal in die Blase gewandert ist, gibt es genügend saubere und kostenlose Toiletten.