Riedholz
Verkehrsunfall verursacht und davon gefahren

Am Dienstagmorgen hat sich in Riedholz ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Autos ereignet. Nach der Kollision flüchtete der mutmassliche Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern.

Merken
Drucken
Teilen
Der Unvallverursacher kollidierte mit diesem roten Subaru..jpg

Der Unvallverursacher kollidierte mit diesem roten Subaru..jpg

Kapo SO

Ein unbekannter Automobilist fuhr am Dienstag, 24. Februar 2015, kurz vor 10.30 Uhr, mit einem dunkelroten Kleinwagen (neueres Modell) auf der Baselstrasse in Riedholz Richtung Solothurn. Aus noch ungeklärten Gründen geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort seitlich mit einem korrekt entgegenkommenden roten Subaru. Der Unfallverursacher hielt in der Folge kurz an, setzte seine Fahrt dann aber rasant Richtung Solothurn fort, ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern. Dabei touchierte er ein weiteres Auto, welches in derselben Richtung unterwegs war, so die Kantonspolizei Solothurn in einer Medienmitteilung.

Der Gesamtschaden an den Unfallautos dürfte weit über 10‘000 Franken betragen. Zur Ermittlung des Unfallverursachers, dessen Auto massiv beschädigt sein dürfte, sucht die Polizei Zeugen.

Personen, die Angaben zum Unfallhergang, zur Identität des Verursachers oder dessen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Verbindung zu setzen, Telefon 032 627 71 11. (mgt)