Biberist

Vater attackiert Schiedsrichter mit einer Kopfnuss

Prügelattacke auf Junioren-Schiri

Prügelattacke auf Junioren-Schiri

Bei einem Juniorenmatch in Biberist rastet ein Vater aus und verpasst dem Schiri eine gewaltige Kopfnuss. Wo bleibt der Respekt?

Am Sonntag spielten die Juniormannschaften von Wasseramt Mitte gegen die Black Stars. Als es zu einem Streit zwischen zwei Spielern kommt, stellt der Schiedsrichter diese vom Platz. Beim Schlichten des Streits kommt der Vater eines Spielers hinzu und attackiert den Schiedsrichter mit einer Kopfnuss.

In einem Juniorenspiel zwischen Wasseramt Mitte und FC Black Stars kam es am vergangenen Sonntag zu einem Zwischenfall mit blutigen Folgen. Wie Tele M1 berichtet, wurde auf dem Fussballplatz der Schiedsrichter Oguz Saral von einem Vater eines Biberister Spielers mit einer Kopfnuss attackiert. Ein abgebrochener sowie ein wackelnder Zahn waren die Folge für Saral.

Er hatte von beiden Teams einen Spieler vom Platz gestellt. Als die beiden Spieler am Spielfeldrand weiterstritten, wollte der Schiedsrichter laut Tele M1 schlichten. Da erhielt er vom Vater des Biberister Fussballjuniors die Kopfnuss.

Oguz Saral hat den Angreifer bei der Polizei angezeigt. Vereinspräsident Dominik Portmann aus Lohn-Ammannsegg hofft, dass der Verband ein Platzverbot für den Vater ausspricht. Der Verein könne dies nicht aussprechen.

Luigi Ponte, Chef der Schweizer Schiedsrichter fordert mehr Respekt für den Schiedsrichter. Oguz Saral will, dass der Übeltäter alle entstehenden Kosten für ihn und den Verein übernimmt. Das Pfeifen und die Freude am Fussball lasse er sich aber nicht nehmen.

Der Verband hat inzwischen das Spiel mit einem Forfaitsieg für Black Stars bewertet. (uby)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1