Unterramsern
Erlebnistour: Natur, Ökologie und hochkomplexe Technologie vereint

Rund 60 Interessierte trafen sich zum «Treff.Buechibärg» in Unterramsern.

Rahel Meier
Merken
Drucken
Teilen
«Treff.Buechibärg» Erlebnistour Unterramsern.

«Treff.Buechibärg» Erlebnistour Unterramsern.

Hansjörg Sahli

Seit Jahren ist der Anlass für alle Bucheggberger in den Sommerferien fest in der Agenda markiert: «Treff.Buechibärg». Letzte Woche fanden sich rund 60 Interessierte in Unterramsern ein. Begrüsst wurde die Gruppe von Ulrich Stebler, der die Erlebnistouren organisiert.

Zwei sehr verschiedene Themen standen an diesem Abend an. Zum einen konnte das Lehmhaus, das Natalina Polito und Harry Rödel in mehrjähriger Arbeite selbst gebaut haben, besucht werden. Das Haus dient nicht nur als Wohnhaus, sondern auch als Forschungsprojekt mit dem Titel «Natur baut».

Als zweites ging es um hochkomplexe Technologien. Solche braucht es nämlich heutzutage, um OL-Karten zu erstellen.

Bratwurst gehört auch dazu

Seit 15 Jahren werden die Erlebnistouren durchgeführt. Für die Teilnahme wird ein Unkostenbeitrag erhoben. Damit bekommt man als Teilnehmer aber auch die obligate Bratwurst zum geselligen Abschluss.

In Unterramsern stand der 42. Anlass an. Die Organisatoren achten jeweils auch auf eine gute Durchmischung der Themen. Jedes Jahr führt einer der Anlässe zudem entweder über die Bezirks- oder die Kantonsgrenzen hinweg. So auch dieses Jahr.

Am nächsten Donnerstag geht es nämlich unter dem Motto «Stadt, Land und krumme Sachen in Solothurn» an den «Buechibärger Märit» und zum Krummen Turm. Am 22. Juli steht der Treffpunkt dann unter dem Thema «Modern, giftfrei und historisch» und findet in Oberramsern statt.

Start jeweils um 18.30 Uhr, Anmeldung unter info@buechibaerg.ch oder 079 874 77 70