Recherswil

Unbekannte sägen Hochsitz im «Jäggenenwald» um

Der umgesägte Hochsitz in Recherswil.

Der umgesägte Hochsitz in Recherswil.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im «Jäggenenwald» in Recherswil wurde von Unbekannten ein Hochsitz umgesägt. Dadurch entstand ein Sachschaden von mehreren 1‘000 Franken.

Der Hochsitz stand im Bereich der Willadingenstrasse bzw. in der Nähe der Bahnlinie.

Zur Ermittlung der Täterschaft sucht die Polizei Zeugen, die im entsprechenden Gebiet verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Angaben zur Identifizierung der Verursacher machen können. Es gebe bisher keine Hinweise auf die Täterschaft, erklärt Bruno Gribi, Mediensprecher der Kantonspolizei Solothurn, auf Anfrage. Allfällige Nachfragen zu möglichen Tätern, etwa bezüglich radikaler Tierschützer, kann Gribi deshalb nicht beantworten. «Das wäre zu spekulativ.»

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kantonspolizei Solothurn in Derendingen entgegen, Tel. 032 681 53 11. (szr)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1