Lohn-Ammannsegg
Ulrichs geben ihre Garage nach 40 Jahren weiter

Die Peugeot-Garage in Lohn-Ammannsegg gibt es schon seit 40 Jahren. Am Samstag wird dieses Jubiläum - und auch den neuen Geschäftsführer - gefeiert. Das Ehepaar Ulrich freut sich auf den neuen Lebensabschnitt.

Agnes Portmann-Leupi
Drucken
Teilen
Walter Ulrich, hier mit Ehefrau Brigitte, zieht sich aufs Verwaltungsratspräsidium der Garage zurück.

Walter Ulrich, hier mit Ehefrau Brigitte, zieht sich aufs Verwaltungsratspräsidium der Garage zurück.

Agnes Portmann-Leupi

«Herzlichkeit». Es scheint, als ob dieses Wort Brigitte und Walter Ulrich über all die Jahre als Leitstern diente. Denn, fragt man das Ehepaar nach dem Geheimnis ihres 40-jährigen Geschäftserfolgs, kommt die Antwort spontan: «Persönlich, freundlich, aufrichtig, ehrlich, Freude an der Arbeit mit den Kunden.»

Ganz klar, dass sich dazu auch Initiative, Innovation und harte Arbeit gesellt. «Man muss immer einen Schritt voraus sein und dem Team vorleben, was man erwartet – in der Arbeit und der Gesinnung», sagt Walter Ulrich. «Wichtig ist die gute Zusammenarbeit mit dem Importeur sowie dessen Richtlinien und Auflagen einzuhalten», ergänzt Brigitte Ulrich. Es nütze nichts, gegen den Strom zu schwimmen.

30 Lernende ausgebildet

Als das junge Ehepaar Ulrich, aufgewachsen im Kanton Freiburg, vor 40 Jahren nach Lohn-Ammannsegg zog, dachte es niemals an einen solchen Geschäftserfolg. Vielmehr erfüllte der Kauf der kleinen, bescheidenen Garage von Gottfried Zürcher den Traum der Selbstständigkeit. Bei der Eröffnung gehörten ein Automechaniker und ein Lernender zum Team. Ausruhen schien für Brigitte und Walter Ulrich ein Fremdwort zu sein.

Philippe Arnet und Christof Lüthi als Geschäftsführer

Philippe Arnet arbeitet seit 2008 in der Firma. Er verfügt über eine kaufmännische Ausbildung und hat sich mit Nachdiplomstudium an der Fachhochschule Bern in Wirtschaft und Unternehmensführung weitergebildet. Zuständig ist er für Verkauf, Administration und Marketing.
Der gelernte Automechaniker Christof Lüthi ist seit 1998 in der Firma tätig und war einige Jahre für die Werkstatt verantwortlich. Heute trägt er, nach Weiterbildungen zum Peugeot-Techniker und Kundendienstleiter, die Verantwortung für den gesamten Kundendienst sowie für den Bereich Werkstatt und Carrosserie.

«Unser Ziel ist es, die Garage W. Ulrich AG als erfolgreiche Unternehmung weiterzuführen, die bestehenden Kunden weiterhin gut zu beraten sowie neue Kunden für uns und die Marke Peugeot zu begeistern», sagen die neuen Geschäftsführer. «Grosse Veränderungen planen wir aktuell nicht. Unsere Ideen und Vorstellungen sind bereits in den letzten Jahren mit eingeflossen», äussern sich Philippe Arnet und Christof Lüthi zufrieden. Denn die Nachfolgeregelung sei von langer Hand geplant worden. (APB)

Stetiges Wachstum – Carrosserie- und Spritzwerk, die bis 1997 bediente Tankstelle, Neu- und Umbauten – aber auch die dazugehörenden legendären Feiern gehörten zur Strategie. Die ursprünglichen Automarken Chrysler, Simca, Sunbeam und Talbot sind verschwunden. Seit gut 30 Jahren besitzen Ulrichs als Konzessionär von Peugeot die Hauptvertretung A. Heute zählt das Team 18 Personen. In den letzten 40 Jahren bildete das Unternehmen 30 Lernende aus.

Schlüsselübergabe

Am kommenden Wochenende wird in der Garage Ulrich tüchtig gefeiert, ob mit Reisebericht, Tanzshows oder mit Musik von volkstümlich bis rockig. Die Jubiläumsausstellung informiert über Neues von Peugeot sowie Optionen, die das Fahren erfreuen. Neben den Feierlichkeiten des 40-Jahr-Jubiläums wird es bei der Schlüsselübergabe am Freitagabend emotional zugehen.

Brigitte und Walter Ulrich übergeben die Führung ihrer Garage den Nachfolgern Philippe Arnet und Christof Lüthi (siehe Kasten). «Wir trennen uns von einem Lebensweg, den wir 40 Jahre aufgebaut haben – wir trennen uns vom Betrieb, von den Kunden, dem Wohnhaus», äussert sich Walter Ulrich nachdenklich. «Aber wir freuen uns auf den neuen Lebensabschnitt», ergänzt Ehefrau Brigitte. Walter Ulrich bleibt Verwaltungsratspräsident der AG und wird sich noch teilweise ums Netzwerk und die Kunden kümmern. Auch das riesige Engagement für den EHC Zuchwil hält das Ehepaar Ulrich aufrecht.

Jubiläumsausstellung, -feierlichkeiten und Schlüsselübergabe: Fr, 13–17 und ab 19 Uhr; Sa, 10–18 Uhr und ab 19 Uhr; So, 10–16 Uhr.