Deitingen
Traditionsbeiz soll auch nach Besitzerwechsel ein Treffpunkt bleiben

Mit einem Besitzer- und Pächterwechsel wird das «Kreuz» zum «Restaurant-Pizzeria Biondo». Die neuen Leiter wollen das Gebäude sanieren und den alten Charme hervorbringen. Die Deitinger brauchen wohl keine Angst zu haben, ihr Beizli zu verlieren.

Agnes Portmann-Leupi
Drucken
Teilen
Schon im Eingangsbereich trifft Alt auf Neu. Die neuen Besitzer des Restaurants Kreuz bauen das alte Haus um. Eine Gaststätte wird es aber weiterhin bleiben.

Schon im Eingangsbereich trifft Alt auf Neu. Die neuen Besitzer des Restaurants Kreuz bauen das alte Haus um. Eine Gaststätte wird es aber weiterhin bleiben.

apb

«Das Restaurant Kreuz war eine sehr beliebte Dorfbeiz. Das ganze Dorfleben hat sich dort abgespielt. Senioren, Handwerker und Vereine haben sich stets wohl gefühlt», sagt eine aktive Deitingerin. «Es wäre tragisch, wenn es das Restaurant nicht mehr gäbe», ergänzt die Frau besorgt. Denn mit der «Austrinkete» Mitte Juli stand Marcel Hubacher nach 18 Jahren das letzte Mal hinter der Theke, und der Besitzer Beat Felber hat das Gebäude verkauft.

Für die Traditionsbeiz scheint sich jedoch eine glückliche Lösung anzubahnen. Beat Felber war sich über die Wichtigkeit ihres Fortbestehens im Klaren. Als er das Restaurant an Nathalie und Sandro Ravasio-Felice verkaufte, versprachen ihm die jungen Leute per Handschlag, dass der Betrieb des Restaurants weitergeführt wird.

Charme des Gebäudes hervorholen

Bereits sind die Handwerker am Umbauen und Sanieren. «Unser Ziel ist es, den Spagat zwischen Vereinsleben und Speiserestaurant zu schaffen», sagt der neue Besitzer Sandro Ravasio. «Wir wollen ‹Alt› sanieren und den Charme des Gebäudes hervorholen», erklärt er. So wird etwa versucht, einen unter Teppichen versteckten alten Holzboden wieder zu zeigen. Die Gaststube wird einfach und gemütlich gehalten, im Säli laden gedeckte Tische zum gediegenen Essen ein. Eine grosse Aussenterrasse soll an sonnigen Tagen die Gäste anlocken. Erneuert wird zudem der Eingangsbereich.

Wie alt das Restaurant Kreuz ist, weiss niemand genau. Es muss weit über hundert Jahre alt sein, und es wurde mehrmals umgebaut. Von 1947 bis 1965 gehörte es den Wirtsleuten Agnes und Otto Flury-Emch. Am 1. April 1965 ging es für genau 50 Jahre an Beat Felber über. Deitinger Frauen erzählen von unvergesslichen Theater- und Fasnachtsanlässen. Alle Generalversammlungen und Sitzungen der Vereine hätten dort stattgefunden. Früher habe das Restaurant auch dem FC als Umkleideraum gedient.

Mit Mirko Biondo hat das Ehepaar Ravasio-Felice den passenden Pächter gefunden. Ihm werden die Familie – aus Sizilien stammend – mit Ehefrau, Mutter, Bruder, Cousin und Onkel unter die Arme greifen. Am 1. November ist die Neueröffnung geplant unter dem neuen Namen «Restaurant-Pizzeria Biondo».