Die Beteiligung an der Mitwirkung für das Teilleitbild Attisholz Nord fiel «tiefer als erwartet» aus, wie Gemeindepräsidentin Jasmine Huber erklärt. Inhaltlich könne sie zu den fünf Mitwirkungseingaben noch nichts sagen. Das aktualisierte Teilleitbild lag unüblich lange während zweier Monate für die Mitwirkung auf.

Die Eingaben werden zuerst von der Ortsplanungskommission für den Gemeinderat vorbereitet, der danach den Mitwirkungsbericht verabschieden wird. «Die Beteiligung ist sicher tiefer ausgefallen als 2014. Damals konnte die Bevölkerung erstmals ihre Meinung zur Entwicklung in Attisholz Nord äussern.»

Mit dem Eigentumswechsel des Areals wurde das Teilleitbild Attisholz Nord angepasst und in die Mitwirkung geschickt. «Ich denke, die Anpassungen wurden an der Informationsveranstaltung, an der 80 Personen teilnahmen, gut erklärt. Ein Austausch zwischen den neuen Investoren und der Bevölkerung hat stattgefunden.» Die folgenden Sprechstunden zu den Änderungen seien nur jeweils von einer Person besucht worden. (uby)