Lüsslingen-Nennigkofen 

Tempo 30 reicht nicht: Petition fordert mehr Sicherheit auf Quartierstrassen

Für die Sicherheit der Kinder soll noch mehr unternommen werden als Tempo 30. (Archiv)

Für die Sicherheit der Kinder soll noch mehr unternommen werden als Tempo 30. (Archiv)

Auf der Verwaltung ist eine Petition zur Verkehrssicherheit im Quartier Leimern-Hargarten eingegangen. Obwohl bereits Tempo 30 gilt, fühlen sich die Anwohner auf den Quartierstrassen nicht sicher. «Es hat dort viele Kinder», weiss Gemeindepräsidentin Susanne Rufer. Der Gemeinderat hat nun die Petition der Bau- und Werkskommission weitergeleitet.

Genehmigt hat er zudem eine Einzonung bei der Firma Eclatin. Diese braucht zusätzlichen Platz für ihren Betrieb. Das Anliegen wurde in der Ortsplanungsrevision ausgeklammert, weil der Kanton noch keine Grundlagen zur Arbeitszonenbewirtschaftung liefern konnte.

Nun hat der Gemeinderat der Einzonung von Landwirtschaftsland in Industrieland (GB 1358) zugestimmt und den Teilzonen- und Erschliessungsplan in die kantonale Vorprüfung verabschiedet. (uby)

Meistgesehen

Artboard 1