Feldbrunnen-St.Niklaus
Teilweise geht es nur noch in eine Richtung

In Feldbrunnen-St.Niklaus nähert sich der Start für die Bauarbeiten an der Baselstrasse. Das hat Auswirkungen auf die Verkehrsführung.

Rahel Meier
Drucken
Teilen
Die Baselstrasse in Feldbrunnen-St.Niklaus wird saniert.

Die Baselstrasse in Feldbrunnen-St.Niklaus wird saniert.

Hansjörg Sahli

Ende Februar beginnen die Bauarbeiten an der Baselstrasse. Bis Dezember 2016 sollten die Strasse und die Bahnübergänge saniert sein. Am 11. Februar wird die Bevölkerung informiert. So viel vorneweg: Ab März bis Juni wird der Verkehr auf der Baselstrasse zweispurig geführt.

Von Juni bis November wird der Verkehr dann nur noch einspurig geführt (von Solothurn Richtung Riedholz). Der Verkehr von Riedholz nach Solothurn wird via Luterbach, Zuchwil und Bahnhofplatz Solothurn umgeleitet. Auch auf der Möslistrasse in Feldbrunnen wird in dieser Zeit ein Einbahnregime von Ost nach West eingeführt. Der Busverkehr wird ebenfalls über die Möslistrasse umgeleitet.

Lasten mittragen

Der Gemeinderat hat sich einstimmig dafür ausgesprochen den neuen Verteiler der Repla zu unterstützen. Obwohl das Naturmuseum neu mit einbezogen wird, fährt Feldbrunnen künftig ein bisschen günstiger.

Im Weiteren hat der Rat

- zur Kenntnis genommen, dass Gabriella Flückiger aus dem Gemeinderat demissioniert und Sonja Venturi (FDP) nachrückt;

- Markus Schmid als Ersatz für Sonja Küng für die Friedhofkommission nominiert. Gewählt wird die Kommission durch die Kirchgemeinde;

- ein Sponsoringgesuch des TV Hubersdorf für den Jugispieltag am 1. Mai positiv beantwortet. (rm)

Die Gemeinde habe eine wunderbare Umgebung, profitiere aber von den Kulturangeboten in der Stadt. Deshalb sei es wichtig, sich solidarisch zu zeigen und mitzuhelfen, die Zentrumslasten zu tragen, so der Tenor im Gemeinderat.

Infoveranstaltung, Donnerstag, 11. Februar, 19.30 Uhr in der Turnhalle. Alle Parteien werden anwesend sein, von den kantonalen Behörden bis hin zu den Planern.

Aktuelle Nachrichten