Gemeinderat
Subinger Schulprogramm jetzt mit Lehrplan 21 geplant

Der Gemeinderat Subingen hat das Schulprogramm von 2016 bis 2019 nach reger Diskussion verabschiedet.

Drucken
Teilen
Wichtig sind durch den Lehrplan 21 zusätzlich Projekte wie die Schülermitwirkung. (Symbolbild)

Wichtig sind durch den Lehrplan 21 zusätzlich Projekte wie die Schülermitwirkung. (Symbolbild)

Keystone

Die Gemeinderäte haben zur Kenntnis genommen, dass der Unterricht und die Planung immer anspruchsvoller werden. Neu kommt der Lehrplan 21 dazu, der umgesetzt werden muss. Wichtig sind zusätzlich Projekte wie die Schülermitwirkung, aber auch die Zusammenarbeit mit den Eltern und den Behörden.

Der Gemeinderat hat beschlossen, dass die Gemeinderäte auch künftig keine Einsicht in die Protokolle der Planungs- und der Baukommission erhalten sollen. Die Traktandenlisten der beiden Kommissionen sollen allerdings zugänglich sein. Damit sei es einem Gemeinderat möglich, bei einem bestimmten Geschäft, das ihn interessiere, nachzufragen.

Die Planungskommission hat vom Gemeinderat die Kompetenz erhalten, Verhandlungen zu führen, um das nötige Land für die Personenunterführung Fadacker und den Rad- und Fussweg Oeschmatt-Derendingen, zu erwerben. Das Land gehört grösstenteils den SBB und der Espace Real Estate und ist rechtlich bereits für die vorgesehenen Zwecke ausgeschieden.

Als Letztes hat der Gemeinderat die Abrechnung für die Werkerschliessung Ger zur Kenntnis genommen. Der Gesamtkredit von 610 000 Franken wurde um 15 540 Franken (–2,7 Prozent›) unterschritten. (rm)

Aktuelle Nachrichten