Deitingen
Sternsingen: eine gefreute Sache

Am Drei-Königs-Tag waren in Deitingen zahlreiche Kinder als Sternsinger unterwegs. Die gesammelten Spenden kommen Kindern in fernen Ländern zu Gute.

Merken
Drucken
Teilen
48 Kinder waren als Sternsinger in Deitingen unterwegs.

48 Kinder waren als Sternsinger in Deitingen unterwegs.

Zur Verfügung gestellt

Die Geschichte der Sterndeuter aus dem Osten im Matthäus-Evangelium ist eine Geschichte des Sich-Orientierens, des Suchens und des Findens. Für die Christinnen und Christen ist Christus orientierender Stern, lässt nach dem Guten suchen und es finden. So haben am Drei-Königs-Tag in Deitingen 48 Kinder den sinnreichen Brauch des Sternsingens aktualisiert. In 15 Gruppen waren sie im ganzen Dorf unterwegs und haben Freude gebracht. Dabei haben sie viele dankbare Leute gefunden, wurden freudig willkommen geheissen und haben eine Gabe bekommen.

Spende an Kinderspital

Die gesammelten Spenden gehen je hälftig an das Kinderspital in Bethlehem, welches vor über 60 Jahren von einem Schweizer im biblischen Geburtsort Jesu gegründet wurde, und an Kinderhilfsprojekte auf den Philippinen. Mit einer Kreide oder einem Kleber für Glastüren haben die Sternsingkinder eine Erinnerung fürs kommende Jahr hinterlassen: 20 * C + M + B + 15; für den lateinischen Segenswunsch: Christus mansionem benedicat – Christus segne das Haus. (pdk)