Halten-Hersiwil

Stärkt der Biber die Biodiversität?

Wie viele Biber leben in der Region? (Archiv)

Wie viele Biber leben in der Region? (Archiv)

Pro Natura Bern und Solothurn sowie Hallo Biber! Mittelland möchten im Biberwald Halten-Hersiwil ein Biber-Monitoring durchführen. Damit soll untersucht werden, wie der Biber seinen Lebensraum gestaltet und der Natur Dynamik verleiht.

Pro Natura gehören mehrere Parzellen im sogenannten Schnapshölzli. Die Waldparzellen befinden sich im Bereich eines Biberreviers, das seit 2011 am Weierbach im Gebiet des Herrenwaldes/Zinsibrunnen besteht. Im nordöstlichen Teil der Parzelle befinden sich zwei Biberburgen und ein riesiger Damm.

Seit der letzten Biberzählung im Jahr 2008 hat sich die Biberpopulation im Kanton Solothurn von zirka 100 auf 250 Tiere erhöht. Die Biberreviere in der Aare waren schon 2008 fast vollständig besetzt, weshalb das Nagetier nun in die Nebenbäche zieht. Die Biber können in den Bächen Probleme verursachen: ihre Dämme können die Hochwassersicherheit gefährden, landwirtschaftliche Entwässerungssysteme zurückstauen und weiteres. Die Sympathie der Bevölkerung gegenüber dem Biber schwindet, je mehr solche Situationen eintreten. In solchen Momenten wird oft darauf verwiesen, dass der Biber wertvoll für den Erhalt und die Förderung der Biodiversität sei.

In der Schweiz gibt es aber kaum empirische Daten, die diese Behauptung stützen. Mit dem Bibermonitoring in Halten-Hersiwil soll untersucht werden, wie der Biber seinen Lebensraum gestaltet und der Natur Dynamik verleiht. Das für das Monitoring ausgesuchte Gebiet eignet sich hervorragend zur Analyse, ob die Biodiversität an diesem Standort von der Anwesenheit des Bibers profiziert. Die Erkenntnisse aus dem Projekt können in zukünftige Biber- oder Wasserbauprojekte mit einfliessen und dazu genutzt werden, die Sympathie für den Biber zu festigen.

Für das Projekt der Erstaufnahmen sind im Jahr 2018 Kosten in der Höhe von 48'429 Franken veranschlagt. Der Regierungsrat hat einen Beitrag von 36'500 Franken aus dem Lotteriefonds gesprochen. (rm/rrb)

Meistgesehen

Artboard 1