Der Verein «für üsi Witi» betreibt das Informationszentrum seit 2004 in der ehemaligen Storchensiedlung. Dieser Ort ist zentral in der kantonalen Landwirtschafts- und Schutzzone Witi gelegen. Im Zentrum können sich Besucher über Natur und Landschaft der Witi orientieren. Mit Tonbildschauen, Ausstellungen und Führungen wird die Öffentlichkeit für die Geschichte, die Bedeutung der Witi und die Natur und Landschaft sensibilisiert.

Damit sollen die Besucher angeregt werden, schonend mit der empfindlichen Landschaft umzugehen. Weiter bietet der Verein «für üsi Witi» jedes Jahr Sonderausstellungen, die in die Witi passen, an. Nicht nur der Kanton, auch alle Witigemeinden und die Regionalplanungsgruppe Repla Espace Solothurn unterstützen das Informationszentrum.

Weiter hat de Verein «für üsi Witi» den Regierungsrat um einen Beitrag für den Unterhalt der Storchenhorste angefragt. Weil der Weissstorch für den Kanton Solothurn eine besondere Bedeutung hat und er für diese Vogelart eine grosse Verantwortung trägt, wurden 3645 Franken aus dem Lotteriefonds gesprochen. 2018 wurden 82 Jungstörche aufgezogen, was ein Rekord ist. (rm/rrb)