Nächste Woche verbringen 60 Kinder im Alter von 7 bis 16 Jahren und 18 Leiter eine Sportwoche im Hasliberg. In Hasliberg dürfen die Zuchwiler eine Turnhalle nützen, eine Doppelhalle steht dann noch in Meiringen zur Verfügung. «Es ist nicht ganz einfach Unterkünfte zu finden, in denen wir genügen Platz haben und auch noch Hallen mieten können», erklärt Christine Döbeli. Sie organisiert das Lager gemeinsam mit Annina Meyer, Cristina Bisig und Eliane Baumberger.

Dass das Lager immer im April stattfindet ist kein Zufall. Die ersten Lager waren als Trainingslager für die Vereinsmitglieder für die anstehenden Turnfeste oder die Wettkämpfe der Riegen aufgebaut. «Da wurde vor allem Geräteturnen, Handball und Volleyball geübt», weiss Christine Döbeli. Später wurde das Lager neu ausgerichtet und auch für Kinder und Jugendliche ausserhalb des heutigen Vereins TurnSport Zuchwil geöffnet. Immer noch ist der grösste Teil der Lagerteilnehmer aus Zuchwil, aber längst nicht alle sind im Verein. «Die einzige Bedingung für die Teilnahme der Kinder ist, dass sie Freude haben, sich zu bewegen.» Das Lagerprogramm ist vielfältig. Morgens und nachmittags ist jeweils ein Block mit zweieinhalb Stunden Sport vorgesehen. Immer im Programm ist ein Orientierungslauf. Dazu kommt Gymnastik, Geräteturnen, Sport und Spiel und Ballsport. Dazwischen wird ein Freizeitprogramm angeboten. «Wir basteln sehr viel.» Am Abend gibt es das traditionelle Lagerprogramm mit Spielen, einem Lagerfeuer oder einem Abend der speziell für die etwas älteren Teilnehmer gestaltet wird.

Treue Sponsoren

Das Jugendsportlager darf sich über sehr treue Sponsoren freuen. So leisten die Einwohner- und die Bürgergemeinde, sowie der Azeigerverband Bucheggberg-Wasseramt und die Stiftung Alpenblick der Wasserämter Jugend seit vielen Jahren ihren Beitrag. Dazu kommen viele Gewerbebetriebe aus Zuchwil und den Nachbargemeinden. «Wir haben sehr viel Goodwill vonseiten der Firmen.» Ausser einer Postkarte aus dem Lager haben sie nicht viel von ihrem Engagement. Allerdings werden ihre Logos auf der Internet- und auf der Facebook-Seite des Jugendsportlagers aufgeschaltet.

Daneben helfen die Kinder jedes Jahr an einem Veloputztag und bei einem Kuchenstand mit und tragen so ebenfalls etwas zur Finanzierung bei. Der Lagebeitrag beläuft sich deshalb nur auf 150 Franken (für Mitglieder des TurnSports Zuchwil) und auf 180 Franken für alle anderen.
«Weil wir ein Lagerhaus in einer rechten Grösse brauchen und Sporthallen mieten müssen, ist unser Budget mit rund 20 000 Franken einiges höher, als das beispielsweise für ein Zeltlager im Sommer ist», erklärt Christine Döbeli. Sie freut sich dieses Jahr ganz speziell, dass das Leitungsteam mit jungen Leitern ergänzt werden kann. «Es rücken die ersten Leiter nach, die vor Jahren noch selbst Teilnehmer waren», erklärt sie. Viele Teilnehmer sind sowieso «Wiederholungstäter». Das heisst, sie kommen nach dem ersten Lagerbesuch immer wieder.
Das wiederum ist Motivation für die Leiterinnen und Leiter mitzumachen und für das Organisationskomitee, das jährlich weit über 100 Stunden ehrenamtliche Arbeit in das Lager steckt.