Subingen
SP tritt mit voller Liste an

Die SP Subingen nominiert vier Bisherige und fünf Neue für den Gemeinderat.

Drucken
Teilen
(von links: Fredy Bitterli, Daniela Hälg (bisher), Hans Ruedi Ingold (bisher), Björn Hofer, Christina Stebler Fischer (bisher), Alain Bessire, Roger Blanc (bisher), Stephanie Bégueline und Enzo Tardo.

(von links: Fredy Bitterli, Daniela Hälg (bisher), Hans Ruedi Ingold (bisher), Björn Hofer, Christina Stebler Fischer (bisher), Alain Bessire, Roger Blanc (bisher), Stephanie Bégueline und Enzo Tardo.

zvg

Anlässlich der Generalversammlung der SP Subingen haben die Mitglieder die Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahlen vom 21. Mai 2017 nominiert. Die vier bisherigen Gemeinderatsmitglieder treten wieder an und sind weiterhin gerne bereit, zu helfen, das Dorf auf dem Weg in die Zukunft mitzugestalten. Die Sozialdemokratische Partei kann aber auch mit neuen Kandidatinnen und Kandidaten aufwarten und somit eine Neuner-Liste präsentieren.

Für das Gemeindepräsidium stellt sich Hans Ruedi Ingold für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Die Gemeinde könne von seiner jahrelangen Erfahrung als Gemeinderat und Gemeindepräsident enorm profitieren, schreibt die SP in ihrer Mitteilung.

Die SP Subingen dürfe für sich in Anspruch nehmen, die nachhaltige Entwicklung des Dorfes massgeblich mitgestaltet und positiv beeinflusst zu haben. Die Infrastrukturanlagen seien in einem guten Zustand, die Finanzlage habe man im Griff. Auch könnten immer wieder Klein- und Mittelbetriebe angesiedelt werden, welche nicht nur Steuereinnahmen generieren, sondern auch Arbeitsplätze schaffen.

Die Sozialdemokratische Partei stelle sich gerne der Herausforderung, anstehende Probleme und Aufgaben lösen zu helfen, Verantwortung zu übernehmen und somit eine attraktive Wohngemeinde mit hoher Wohn- und Lebensqualität zu erhalten und auszubauen, wie die Partei weiter schreibt. (mgt)

Aktuelle Nachrichten