Im Herbst haben die halbjährigen Freiberger-Fohlen ihren grossen Auftritt. An den landauf, landab durchgeführten Fohlen-Championaten werden sie den Experten des Schweizerischen Freibergerzuchtverbandes SFZV vorgeführt. Nach der Identifikation und der Exterieurbeurteilung dürfen die besten Youngsters noch einmal begutachtet werden. Ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender einer Pferdezuchtgenossenschaft.

Der 76-jährige Kurt Moser aus Lohn hatte alle Hände voll zu tun, war der Züchter doch gleich mit sechs Stuten und ihren Fohlen auf dem Schauplatz in Nennigkofen. Natürlich liess es sich der erfahrene Rösseler nicht nehmen, alle Fohlen selber vor dem Rasserichter Hugo Piller zur Bewertung aufzustellen.

Der Einsatz hat sich gelohnt, denn zwei Fohlen aus Kurt Mosers Zucht belegten die Ränge eins und drei im Rappel. Alle Fohlen mit 21 oder mehr Punkten kamen in den sogenannten Rappel, den Final. Und das ist gemäss Experte Hugo Piller ein schönes Resultat. Er benotete die Halbjährigen für Typ, Bau und Gangwerk und hatte lobende Worte für die Rappelfohlen.

Gut gebaute Fohlen

«Das Siegerfohlen Fina von Kurt Moser besticht mit einem sehr ausgeglichenen Fundament, einem offenen Auge und einer schönen Rückenlinie», beschrieb der Richter die hübsche Stute mit den Noten 8, 8, 8. Aber auch für das zweitklassierte Stutfohlen Lora konnte er sich begeistern.

Das Fohlen von Matthias Fankhauser aus Kaltacker vermochte vor allem mit einem typvollen Kopf und viel Raumgriff in den Gängen zu punkten, wofür es die Noten 8, 7, 8 erhielt. Auf dem dritten Rang präsentierte sich Faye, ein korrektes und sehr gut im Freibergertyp stehendes Fohlen. Am meisten Nachkommen an der Schau hatte ganz klar der fuchsfarbene Zuchthengst Lordon. Dieser steht den Stuten auf der Deckstation von Walter Rufer in Lüsslingen zur Verfügung und ist im Besitz des Schweizerischen Nationalgestüts SNG in Avenches.

Jubiläum steht an

Die Anzahl der vorgestellten Fohlen sei vergleichbar mit der letztjährigen Schau, erklärte Helen Staub, Geschäftsführerin der Pferdezuchtgenossenschaft Solothurn und Umgebung. Die Genossenschaft kann auf eine langjährige Tradition zurückschauen. Am 10. September 2016 findet in Deitingen auf der Russmatt die Jubiläums-Fohlenschau statt. «Mit verschiedenen Festaktivitäten zum 100-Jahre-Jubiläum der Genossenschaft», wie der Präsident, Christoph Räuftlin ergänzte. So legt die Pferdezuchtgenossenschaft mit mehr als 100 Mitgliedern den Fokus auf das kommende Jubiläum.