Derendingen
Sicherheit auf dem Schulweg wird zum Jahresthema

Der Schulweg soll sicher für die Kinder sein. Die Primarschulen beschäftigen sich intensiv mit diesemThema. Deshalb erhalten Autofahrer, die vor dem Fussgängerstreifen anhalten, ein süsses Dankschön in Form einer Tafel Schokolade.

Drucken
Teilen
Schulkinder verteilen Schokolade an Autofahrer, die ihre «Gspändli» passieren lassen.

Schulkinder verteilen Schokolade an Autofahrer, die ihre «Gspändli» passieren lassen.

Hanspeter Baertschi

Letzten Herbst wurde eine Schülerin, die mit dem Velo nach der Schule auf dem Heimweg war, in Derendingen von einem Lastwagen erfasst und überfahren. Das Mädchen hatte keine Chance und verstarb noch auf der Unfallstelle. Für die Mitschülerinnen und Mitschüler im Steinmatt-Schulhaus war der Unfall ein grosser Schock. Die Schulleitung hat reagiert und macht den Schulweg zum Jahresthema.

Für Schulleiter Matthias Pfeiffer geht es dabei vor allem auch um die Schulwegsicherheit, die immer wieder ein Thema ist. Wie schon in den letzten Jahren wurden die Erstklässler auch heuer mit TCS-Leuchtwesten ausgestattet. Die ganze Schule beteiligt sich zudem am Projekt «walk to school». Damit werden die Kinder dazu angeregt, den Schulweg selbstständig zurückzulegen.

In die gleiche Richtung zielt eine Ektion, die im nächsten Frühling geplant ist. Sie steht unter dem Titel «i goh sälber» und soll den «Elterntaxis», die immer wieder ein Problem für die Schule darstellen, entgegenwirken.

Zurzeit werden die Automobilistinnen und Automobilisten sensibilisiert, vor den Fussgängerstreifen anzuhalten. Wenn sie dies beim Fussgängersteifen beim Schulhaus Mitteldorf tun, werden sie mit einer «Dankes-Schoggi» belohnt, die von den Schülern – unter Aufsicht der Lehrerschaft – verteilt werden. (rm)