Zuchwil
Selbst Grossväter rennen am «Coop Andiamo» mit den Enkeln mit

Hauptsache Bewegung: Am Anlass «Coop Andiamo» von schweiz.bewegt in Zuchwil nahm nicht nur ein Ex-Radprofi teil. Auch Grossväter rennen mit den Enkeln.

Jacqueline Grunder
Drucken
Teilen
3500 Teilnehmer konnten die Organisatoren am Sportanlass Coop Andiamo zählen.
36 Bilder
3500 Teilnehmer konnten die Organisatoren am Sportanlass Coop Andiamo zählen.
3500 Teilnehmer konnten die Organisatoren am Sportanlass Coop Andiamo zählen.
3500 Teilnehmer konnten die Organisatoren am Sportanlass Coop Andiamo zählen.
Bewegungsanlass Coop Andiamo
3500 Teilnehmer konnten die Organisatoren am Sportanlass Coop Andiamo zählen.
3500 Teilnehmer konnten die Organisatoren am Sportanlass Coop Andiamo zählen.
3500 Teilnehmer konnten die Organisatoren am Sportanlass Coop Andiamo zählen.
3500 Teilnehmer konnten die Organisatoren am Sportanlass Coop Andiamo zählen.
3500 Teilnehmer konnten die Organisatoren am Sportanlass Coop Andiamo zählen.
3500 Teilnehmer konnten die Organisatoren am Sportanlass Coop Andiamo zählen.
3500 Teilnehmer konnten die Organisatoren am Sportanlass Coop Andiamo zählen.
3500 Teilnehmer konnten die Organisatoren am Sportanlass Coop Andiamo zählen.
Bewegungsanlass coop andiamo.17
Bewegungsanlass coop andiamo.21
Bewegungsanlass coop andiamo.27
Bewegungsanlass coop andiamo.22
Bewegungsanlass coop andiamo.23
Bewegungsanlass coop andiamo.20
Bewegungsanlass coop andiamo.19
Bewegungsanlass coop andiamo.18
Bewegungsanlass coop andiamo.16
Bewegungsanlass coop andiamo.15
Bewegungsanlass coop andiamo.13
Bewegungsanlass coop andiamo.14
Bewegungsanlass coop andiamo.10
Bewegungsanlass coop andiamo.03
Bewegungsanlass coop andiamo.12
Bewegungsanlass coop andiamo.08
Bewegungsanlass coop andiamo.09
Bewegungsanlass coop andiamo.07
Bewegungsanlass coop andiamo.04
Bewegungsanlass coop andiamo.06
Bewegungsanlass coop andiamo.02
Bewegungsanlass coop andiamo.01
Bewegungsanlass coop andiamo.05

3500 Teilnehmer konnten die Organisatoren am Sportanlass Coop Andiamo zählen.

Hans Ulrich Mülchi

Spiel und Spass sollten im Vordergrund stehen. Alter, Herkunft und Beruf sollen dagegen keine Rolle spielen. Das war das erklärte Ziel von Sandra Solenthaler und ihrem Team, die am Sonntag den Anlass «Coop Andiamo» von schweiz.bewegt beim Zuchwiler Sportzentrum auf die Beine gestellt haben. Die Stimmung unter den insgesamt 3500 Teilnehmern war denn auch toll.

Franco Marvulli, der Ex-Radprofi, war da. Er will Kindern ein Vorbild sein. Er will in ihnen den Funken für Bewegung entzünden. So optimistisch, wie Marvulli sein Vorhaben beschreibt, wird das bestimmt gelingen.

Nina Burri, die Schlangenfrau, will für Bewegung begeistern, weil es wichtig ist, flexibel zu bleiben.

Der achtjährige Gian aus Derendingen freut sich auf die Spiele. Nils (4) aus Zuchwil ist gerne hier. Nina (7) mag das grosse Puzzle. Manuela ist mit Sohn Nino (10) und Vater Willy aus Langenthal angereist. Grossvater und Enkel wollen zusammen springen.

Die Tanz-Gruppen vom Dance Center Langenthal boten tolle Shows. Viele Kinder und einige Erwachsene liessen sich vom Rhythmus der Tanzmusik mitreissen.

Naemi (13) und Nina (12) von der OL Gruppe Biberist hatten die Posten im Wald versteckt.
Spiel, Spass, Wettbewerb und Bewegung war das Motto aller Stände, ausser bei den Samaritern. Diese waren mit grosser Kenntnis und bunten Pflästerli ausgerüstet. Hornusser boten Grilladen und Pommes an. Die Gugge aus Zuchwil verkaufte Risotto und beim Frauenverein gab es Kaffee, Kuchen und Waffeln.

Die jungen Teilnehmer am Kids Run werden von Franco und Nina angefeuert. Ausser Atem aber mit einem stolzen Lächeln nehmen die Kinder eine Medaille von der Helferin, der achtjährigen Julia, entgegen. Zum Abschluss trat die Band «Stärneföifi» auf. Das Angebot der Verpflegungsstände machte ein Znacht daheim fast überflüssig.

Aktuelle Nachrichten