Recherswil

Seit 10 Jahren sind sie für Familie und Schule aktiv

Vorstandsfrauen des Vereins «familie aktiv»: (Von rechts) Nadja Jäggi, Irene Rüfenacht, Annegret Rhiner, Steffi Jutzi und Alexandra Büchel.

Vorstandsfrauen des Vereins «familie aktiv»: (Von rechts) Nadja Jäggi, Irene Rüfenacht, Annegret Rhiner, Steffi Jutzi und Alexandra Büchel.

Frauen aus Recherswil reagierten vor zehn Jahren auf die Schulfusion mit Obergerlafingen. Die Gruppe «familie aktiv» entstand.

Die Recherswiler Gruppe «familie aktiv» wurde am 20. Februar 2008 in Obergerlafingen gegründet. Ausschlaggebend für die Gründung war die Zusammenlegung der Schulen Recherswil und Obergerlafingen. Denn diese Fusion sorgte bei Eltern, aber auch bei der Lehrerschaft für Verunsicherung. Gründungspräsidentin Natasha Noguera mag sich noch gut daran erinnern: «Viele hatten Angst vor dem neuen Schulweg und machten sich auch sonst viele Gedanken. Wir wollten als Bindeglied zwischen Schule und Eltern diese Sorgen thematisieren und anpacken, aber auch der Lehrerschaft die nötige Wertschätzung vermitteln.»

Von ihrer Arbeit als Erzieherin im Schülerhort im Schulhaus Brühl in Solothurn hatte sie gute Erfahrungen mit dem Elternrat gemacht und darum beschlossen, etwas Ähnliches für die Gemeinden Recherswil und Obergerlafingen ins Leben zu rufen. Ein weiteres Ziel war es, sich aktiv an der Freizeitgestaltung der Kinder, respektive Familien zu beteiligen. «Wir genossen von Anfang an einen grossen Rückhalt, und ich habe die Arbeit mit den anderen Vorstandsmitgliedern immer sehr geschätzt», blickt Noguera zurück, die inzwischen nicht mehr in Recherswil wohnt.

Es wird gefeiert

10 Jahre später ist der Zusammenhalt bei «familie aktiv» nach wie vor gross. So ist auch die aktuelle Präsidentin Annegret Rhiner stolz auf die Gruppe, welche nun seit Februar als Verein konstituiert ist. «Wenn wir was anpacken, dann alle zusammen, inklusive Familie – und das auf freiwilliger Basis, mit Freude und Engagement.»

Am kommenden Samstag feiert «familie aktiv» sein 10-jähriges Bestehen mit einem Fest für Jung und Alt. Nebst einem offiziellen Teil, zu dem ehemalige Vorstandsmitglieder, Behörden, Vereine und Gönner eingeladen sind, gibt es ein öffentliches Fest mit Aktivitäten wie Kinderschminken, Röllelibahn, Riesen-Seifenblasen und einer Festwirtschaft. Zudem werden die zwei Biberister Nachwuchsbands «Red Arrow» und «Another plain» bei der Jubiläumsfeier für Stimmung sorgen.

Viel erreicht in zehn Jahren

Das Fest wird auch Gelegenheit bieten, auf die vergangenen zehn Jahre zurückzublicken. Denn «familie aktiv» hat doch so einiges bewegt. Sie organisieren unter anderem zusammen mit der Gemeinde einen Bring- und Holtag, den Kindermaskenball, führen zusammen mit der Schule die Erzählnacht durch und unterstützen die neue Kinderkleiderbörse. Nachhaltig ist zudem ein ganz besonderes Projekt von «familie aktiv», nämlich der «Igu-Trail», welcher 2015 im Rahmen von «schweiz.bewegt» lanciert wurde und auch heute noch Familien, Vereine und Heimweh-Recherswiler auf spielerische Art und Weise durch das Dorf führt.

Einen Wunsch hegt die Präsidentin Annegret Rhiner aber noch: «Im Moment setzt sich der Vorstand nur aus Recherswilerinnen zusammen, mir ist es ein grosses Anliegen, Obergerlafingen wieder ins Boot zu holen.» Wer weiss, vielleicht ergibt sich ja beim Jubiläumsfest die Gelegenheit, die Bande mit dem Nachbardorf wieder stärker zu knüpfen.

Fest: Sa, 25. August, ab 17 Uhr, Schulhausareal Recherswil. Infos: www.familieaktiv.ch

Meistgesehen

Artboard 1