Secondhand sei salonfähig geworden, ist in einer Mitteilung der Heilsarmee zur Eröffnung zu lesen. Immer mehr Leute würden es lieben, in Brockenhäusern wertvolle Entdeckungen zu machen. Es gebe wohl kein anderes Verkaufsgeschäft, wo ein Besucher so viel Verschiedenes entdecken kann. Kleider, Bücher, Geschirr, alte Werkzeuge, Vintagemöbel, Spielsachen, Gartenmaterial und, und, und. «Das Secondhanderlebnis bei der Heilsarmee brocki.ch ist einzigartig. Wir haben über 30'000 verschiedene Artikel», erklärt Gabrielle Fuhrer, Filialleiterin der Heilsarmee brocki.ch, in der Medienmitteilung. Sie ist schon über zehn Jahre Filialleiterin und habe ihre Begeisterung für den Secondhandmarkt nicht verloren.

Neue Dienstleistungen

Einzigartig sei nicht nur, wie die Heilsarmee brocki.ch die Ware präsentiert und die Filialen gestaltet, sondern auch das Konzept der Warenannahme für Spenden. «Bringt uns der Kunde Ware, dann kann er neu vom Service einer möglichen Entsorgung profitieren. Er muss keine Ware mehr nach Hause nehmen. Ware, die wir nicht wiederverkaufen, kann er gegen eine Gebühr bei uns entsorgen», erklärt Gabrielle Fuhrer das Konzept. Die Filiale öffnet am Samstag, 1. September. Am Montag ist die Filiale jeweils geschlossen.

Die Heilsarmee brocki.ch ist Teil der Stiftung Heilsarmee. Der Ertrag wird für soziale Projekte der Heilsarmee verwendet.