Zuchwil

Scintilla verkauft Areal an deutsches Unternehmen

Die Scintilla AG bleibt zur Miete auf dem Areal. (Archiv)

Die Scintilla AG bleibt zur Miete auf dem Areal. (Archiv)

Die Suche nach einer Käuferin des grossteils leerstehenden Areals der Scintilla AG in Zuchwil ist zu Ende: Die zum Bosch-Konzern gehörende Tochter hat das gesamte Areal an die deutsche Immobilienfirma Activ-Group verkauft.

Die Scintilla mietet sich mit ihrem globalen Hauptsitz für den Bereich Elektrowerkzeug Zubehör und mit Abteilungen der Robert Bosch AG auf der bisherigen Fläche wieder ein. Der Kaufpreis wird in der Medienmitteilung vom Montag nicht genannt.

Die Activ-Group mit Sitz in Baden-Württemberg ist eine Tochter der Unternehmensgruppe Dünkel Holding und sei spezialisiert auf die Projektentwicklung, auch von Gewerbegebieten, erklärt auf Anfrage Projektleiter Micha Hagel. Die übernommene Bruttogeschossfläche messe rund 44'000 Quadratmeter, davon stünden 27'300 Quadratmeter leer.

Der Rest sei an Scintilla zurückvermietet worden. «Wir suchen gewerbliche Mieter, wobei alles denkbar ist – etwa Produktion, Lager oder Entwicklung.» Einen Zeitplan gebe es nicht. «Wir sind nicht unter Druck, sofort alles zu vermieten. Wir lassen uns Zeit, um optimale Lösungen zu finden.»

Indes prüft die Scintilla weiterhin die Option eines Neubaus. Wie berichtet käme dieser neben dem Personalrestaurant auf der anderen Strassenseite zu stehen. Im Bereich Zubehör beschäftigt Scintilla 280 Angestellte. Hintergrund für den grossen Leerstand auf dem Areal ist die Verlagerung der gesamten Fertigung von Elektrowerkzeugen nach Ungarn. Dabei gingen 330 Arbeitsplätze verloren. (fs)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1