Mann verhaftet

Schussabgabe in Gerlafingen – eine Person schwer verletzt

Schwerverletzter nach Schiesserei in Gerlafingen

Schwerverletzter nach Schiesserei in Gerlafingen

Ein 54-Jähriger schoss an der Bahnhofstrasse auf einen Mann und verletzte diesen schwer. Kurz darauf stellte er sich der Polizei.

Nach einer Schussabgabe an der Bahnhofstrasse in Gerlafingen hat die Solothurner Polizei am Montagmorgen einen Mann verhaftet. Eine Person wurde schwer verletzt.

Kurz vor 10.45 Uhr haben sich in der Bahnhofsstrasse in Gerlafingen zwei Männer heftig gestritten. Gemäss derzeitigen Erkenntnissen der Solothurner Kantonspolizei kam es in der Folge zu einer Schussabgabe. 

Ein Mann wurde schwer verletzt und musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Die Rega hatte noch versucht zu laden.

Der mutmassliche Täter, ein 54-jähriger Schweizer, hat sich umgehend bei der Polizei gemeldet und sich gestellt. Er befindet sich in polizeilicher Gewahrsam. Die Ermittlungen über den Grund der Auseinandersetzung sind im Gange.

Offenbar ein Familiendrama

Die Polizei war am Montag mit einem Grossaufgebot vor Ort. Gemäss Radio 32 hatten sich auf dem Schauplatz der Tat auch mehrere Angehörige des Opfers eingefunden. Offenbar handelte es sich um ein Familiendrama. Nachbarn äussern gegenüber TeleM1 die Vermutung, dass es sich beim Opfer um den Schwiegersohn oder die Schwiegertochter handelt.

«Es war wie in einem Horrorfilm», schilderte eine Anwohnerin gegenüber der Gratiszeitung «20 Minuten». Sie habe eine Frau und Kinder schreien gehört. Dann sei der Schuss gefallen. 

Die Polizei hat zwei Autos sichergestellt und für Ermittlungen abtransportiert.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1