Das Amt für Verkehr und Tiefbau des Kantons Solothurn hat ein Lärmsanierungsprojekt (LSP) über die Schnottwil-, Büren-, Bern-, Biezwil-, Industrie-, Diessbach- und Oberwilstrasse in Schnottwil erarbeiten lassen. Das LSP wurde aufgelegt und 2015 vom Regierungsrat genehmigt.

Es sieht vor, dass bei diversen Gebäuden Schallschutzmassnahmen vorgenommen werden müssen.

Konkret geht es um den Einbau von 35 Schallschutzfenstern. Teilweise erfolgte der Einbau vorzeitig. Für das Projekt wurden insgesamt 142'195 Franken aufgewendet. Damit wurde der genehmigte Kredit unterschritten. Die Gemeinde Schnottwil muss 21,82 Prozent oder 25'756 Franken an die Sanierung leisten. Der Regierungsrat hat die Abrechnung genehmigt. (rm/rrb)