Zuchwil

Schiefe Grabsteine und abgesackte Wege – Dachse untergraben Friedhof

"Frechdachs" stiftet Unruhe auf Friedhof

"Frechdachs" stiftet Unruhe auf Friedhof

Auf dem Friedhof in Zuchwil steht ein Grabstein ziemlich schief. Schuld daran ist ein Dachs, dessen Bau direkt unter den Gräbern durchführt.

Über 20 Dachse verursachen in Zuchwil erhebliche Schäden. Mit ihrem Bau untergraben sie den ganzen Friedhof und sorgen damit für mächtig Ärger.

Laut Dino Colombo, Wildhüter von Zuchwil, leben zur Zeit 20 bis 25 Dachse in der Umgebung des Friedhofs. Jetzt, zum Ende der Schutzzeit, habe es viel Nachwuchs: «Das ist momentan wie in einem Kindergarten. Die Jungen springen mit den Eltern herum und haben Flausen im Kopf – das sind auch die Tiere, die dem Gärtner Sorgen bereiten.»

Dass die Dachse die Blumen auf den Gräbern beschädigen, ist aber weit weniger gefährlich sind aber die Löcher, die sich auf dem Areal befinden. Die Gemeinde sperrt ab Montag sogar den Zugangsweg zum Hintereingang.

Für über 70'000 Franken wollte die zuständige Werkkommission mit Stahlblechen in einem sechs Meter tiefen Loch den Dachsen das Handwerk legen. Dies lehnte der Gemeinderat jedoch ab. Bleiben die Jäger, um dem Problem Herr zu werden. Das könnte sich aber als schwierig herausstellen, wie Colombo sagt: «Dachse sind sehr sehr vorsichtig. Sobald der Dachs Wind von uns bekommt, haut er ab.» (kob)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1