Messen
Roland Iseli ist der neue Bauverwalter

Ab dem ersten September wird Roland Iseli als Bauverwalter von der Gemeinde Messen angestellt sein. Die Einstellung eines Bauverwalters führt zu einer Neustrukturierung des Gemeinderates und der Kommissionen der Gemeinde.

Drucken
Teilen
neuer Bauverwalter in Messen

neuer Bauverwalter in Messen

zvg

Der Gemeinderat Messen hat an seiner letzten Sitzung einen Bauverwalter in der Person von Roland Iseli (Jahrgang 1963) gewählt. Iseli tritt seine neue Stelle, die ein 50-Prozent-Pensum umfasst, am 1. September an. Bis dann werden neue Büroräumlichkeiten für ihn im Obergeschoss der Gemeindeverwaltung eingerichtet. Mit der Einstellung des Bauverwalters geht auch eine Neustrukturierung der Verwaltung und eine Redimensionierung des Gemeinderates und der Kommissionen einher. Iseli wird zudem von André Glutz, der die Bauverwaltung jetzt im Mandat innehat, eingeführt.

Insgesamt 16 Bewerbungen trafen auf die Stellenausschreibung ein. «Es waren gute Bewerbungen», meint Gemeindepräsidentin Marianne Meister auf Anfrage. «Der Markt in diesem Segment ist ausgetrocknet, wir hatten darum etwas Angst.» Nun hätten sich aber sogar überqualifizierte Bewerber gemeldet. «Vier Personen haben wir eingeladen für ein intensiveres Gespräch.»

Glücksfall für die Gemeinde

Iseli sei ein Glücksfall für Messen, ist Marianne Meister überzeugt. «Er kennt jeden Schachtdeckel im Dorf, jede Strasse, jede Ecke.» Er sei es sich gewohnt, mit den kantonalen Amtsstellen umzugehen, kenne die Nachbargemeinden gut und habe Erfahrung in der Planung und Ausführung von Projekten, aber auch als Bauherrenvertreter. Zudem hat Iseli auch schon in diversen Kommissionen in der Gemeinde mitgearbeitet. «Wir haben nicht speziell einen Messner gesucht, sind aber sicher, dass dies ein Vorteil ist», so Meister weiter. Für die Vergabe der Stelle sei allerdings nicht die Herkunft ausschlaggebend gewesen, sondern die Gesamtqualifikation. (rm)

Aktuelle Nachrichten