«Si chöme», ruft ein kleiner menschlicher Schmetterling aufgeregt nach dem Böllerschuss. Der «Schnägg», Biberists fasnächtliches Wahrzeichen, hat auch heuer das Vorrecht, den Umzug anzuführen. Auf seinem Wägelchen posiert das Biberister Motto «Tschädderets jetz?». Diese Frage ist überflüssig, denn nicht weniger als acht Guggen – davon sechs auswärtige –bringen die Zuschauer mit ihren fetzigen Klängen in Bewegung.

Mit dabei die einheimischen jungendlichen «Note-Tschauper-Hippies», die «Ventil-Blöterler» als effektvolle Römer sowie die fingerfertigen Tambouren und Jungtambouren. «E ganzi Schwetti Konfetti» verstreuen die Kinder der Spielgruppe «Ämmefröschli». Als Malermeister betätigen sich die Buben und Mädchen der Kinder-Oase Gerlafingen und im lustigen Bade-Look zeigen sich die «Shötlis» aus Obergerlafingen. Die «Schnitzu-Gruftis» verteilen zur Feier ihres 10-Jahr-Jubiläums Weisswein.

Sonne, Baywatch, Guggenmusik: Fasnachtsumzug Biberist 2019 in Bild und Ton

Sonne, Baywatch, Guggenmusik: Fasnachtsumzug Biberist 2019 in Bild und Ton

Fantasievolle Wagenbauer

Mächtig ins Zeug haben sich die Wagenbauer gelegt. Die «Schacherueche/Aemmeratte» führen auf ihrem gelben Wagen eine riesige schwarze Drohne durch die Strassen und nehmen damit die Post auf die Schippe. Den Wagen begleiten schwarz-gelbe Maya-Bienen und Drohnen-Experten mit Briefkästen am Rücken. «S’P9 im Papieri-Areal isch der Hit, drum mache mir mit ere Party mit», so laden die «Füuzlüüs» zu ihrer Fete im neuen Eventlokal ein.

Die Wagenbauer «Chli aber Oho» kreierten eine rauchende Dampflokomotive, und zwar weil «si z’Bern motze, de Disu sig zum Chotze». «Ohne Disu wärs a Chrampf, drum fahre mir mit Dampf», begründen sie ihren Kraftstoffwechsel. Ritter Don-Quijote auf seinem Pferd geht dem imposanten Wagen von «Chnorz & Morgs GmbH» voraus. Er verdeutlicht mit seinem Kampf gegen die Windmühlen, den ebensolchen unermüdlichen von «Don Qui-Grütter» gegen Tempo 30. An ihrem kunstvollen Gemeindehaus dreht sich eine Windmühle mit der Aufschrift «Kampf gegen die Behördenmühle».