Riedholz
«Wollen niemanden ausschliessen»: Diese 30 Konzerte sind in der Attisholz-Arena geplant

Am Samstag hat der Vorverkauf für die Konzerte in der Attisholz-Arena begonnen. 30 Anlässe sind bis Ende September bereits geplant. Weitere können dazukommen.

Rahel Meier
Merken
Drucken
Teilen
Er eröffnet die Serie: Marius Baer hier auf derWaldmeier-Bühne am Graben.
13 Bilder
Auch mit dabei: 77 Bombay Street (hier am Openair Etziken).
Immer an der Limited Edition: Philipp Bluedög Gerber & Friend.
Spielen am 30. Juli in der Attisholz-Arena: Carrousel.
Letztes Jahr in Härkingen an Drive-In Festival der Schweiz, jetzt kommt die Stubete Gäng ins Attisholz.
Ein Heimspiel für Michelle Ryser.
Basemant Saints.
Unverwürstlich: Komiker Peach Weber - hier bei seinem Auftritt zur Eröffnung des 24. Arosa Humorfestivals, in Arosa.
Kinder- & Jugendzirkus Pitypalatty.
Troubas Kater.
Marco Rima.
Die Berner Band VoLXRoX - eben erst in Solothurn und schon bald an der Limited Edition.
James Gruntz macht am 25. September den Abschluss.

Er eröffnet die Serie: Marius Baer hier auf derWaldmeier-Bühne am Graben.

Luis Hartl

Am 23. Juli startet die Limited Edition in der Attisholz-Arena mit einem Konzert von Marius Baer. Hinter den Anlässen stehen die UP Event AG mit Harri Kunz und Powerhouse mit Markus Wälti .

«Wir freuen uns, dass wir endlich wieder loslassen können»,

so Harri Kunz.

In den letzten Tagen und Wochen wurde das Programm bereits provisorisch zusammengestellt. «Wir wissen ja erst seit letzten Donnerstag, dass Veranstaltungen tatsächlich wieder möglich sind.» Geholfen habe sicher, dass alle angefragten Künstlerinnen und Künstler sich am Risiko beteiligen, dass die Konzerte wegen des Coronavirus wieder abgesagt werden könnten. Man arbeite mit den meisten der Bands oder Künstler schon seit Jahren zusammen und man kenne sich.

Harri Kunz, Chef Up Event, begrüsst das Publikum in der Attisholz-Arena.

Harri Kunz, Chef Up Event, begrüsst das Publikum in der Attisholz-Arena.

Hans Peter Schläfli

500 Personen pro Anlass

500 Personen können in die Attisholz-Arena eingelassen werden. Neben den normalen Plätzen gibt es neu auch ein VIP-Zelt. Die Konzerte sind für alle zugänglich, es braucht kein Covid-Zertifikat und es gibt auch keine Sitzpflicht. «Wir haben uns bewusst für dieses System entschieden», erklärt Kunz auf Anfrage. Noch seien die jungen Leute nicht alle geimpft.

«Wir wollten sie nicht ausschliessen.»

«Unser Zielpublikum ist allerdings in aller Regel über 30 und die meisten sind geimpft.» Das Stammpublikum habe denn auch überwiegend positiv auf die Zugangsregelung reagiert. Zudem sei damit nur die Billettkontrolle nötig. Einzig im VIP-Zelt brauche es eine Maske, wenn man nicht sitze.

Bunt gemischtes Programm

Das Programm der Limited Edition ist bunt gemischt. «Es hat für alle Altersgruppen und alle Ansprüche etwas dabei», so Harri Kunz. «Mit dieser Mischung ist es auch uns als Veranstaltern sehr wohl.» Mit von der Partie sind bekannte Schweizer Acts wie 77 Bombay Street, Carrousel, die Stubete Gäng, Volxrox, James Gruntz, Troubas Kater, Kunz und William White.

Blick in die Attisholz-Arena.

Blick in die Attisholz-Arena.

Facebook/limitededitionattisholz

Dazu kommen Komiker wie Peach Weber, Michael Elsener, Charles Nguela oder Marco Rima. Und nicht fehlen darf das einheimische Schaffen: Bands wie die Basement Saints oder Phippu Gerber und seine Bluedögs. Am 1. August ist Brunch mit Oeschs die Dritten und Michelle Ryser auf dem Programm. Dazu kommen noch weitere Acts, die das Programm bis zum 25. September vervollständigen.

Schon fast Tradition: Symphonieorchester des Theater Biel-Solothurn

Auch dieses Jahr wird das Symphonieorchester des Stadttheater Biel-Solothurn in der Attisholz-Arena auftreten. Harri Kunz freut sich zudem, dass der Kinderzirkus Pitypalatty ebenfalls in die Attisholz-Arena kommt.

Der Vorverkauf für die Limited Edition hat am Samstag begonnen. Es sei aber noch kein Anlass ausverkauft. «Man spürt, dass die Leute sich eher kurzfristig dafür entscheiden, einen Anlass zu besuchen und darum auch zurückhaltend sind damit, Tickets lange im Voraus zu kaufen». Kunz ist sich zudem bewusst, dass nach den Lockerungen für grössere Anlässe noch weitere Veranstalter kleinere oder grössere Festivals auf die Beine stellen werden.

Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/limitededitionattisholz / Vorverkauf via Eventfrog