Vor gut 50 Jahren wurde das Restaurant zur Post zum letzten Mal auch von innen renoviert. Nun sind Gaststube und Küche rundum erneuert. Auf die Gäste wartet ein modernes und doch gemütliches Ambiente.

Es sei ihnen ein Anliegen gewesen, die besondere Atmosphäre des Restaurants zu erhalten, so das Gastgeberpaar Angelika und Daniel Hinzer: «Wir haben viele Stammgäste, die wir immer wieder gerne bei uns begrüssen. Sie, aber auch neue Gäste sollen sich rundum wohlfühlen bei uns.»

Beide stehen täglich im Betrieb und auch die fünfte Generation, Rosmarie und Herbert Hinzer (-Binz), ist noch täglich anwesend und hilft mit. Neben dem Gastraum wurde auch die Küche völlig erneuert und vergrössert. «Damit ist einerseits mehr Platz zum Arbeiten, anderseits sind unsere Servicewege nun effizienter und wir gewinnen damit mehr Zeit für unsere Gäste», erläutern die Gastgeber.

Überraschungen beim Umbau

Doch auch wer schon seit Generationen hier lebt und arbeitet, weiss nicht alles übers eigene Haus. Architekt und Bruder Roland Hinzer, der den Umbau geleitet hat, wurde einige Male überrascht: von Türen hinter Wandverkleidungen oder von speziellen Deckenverstrebungen. Insgesamt sei die Renovation jedoch nach Plan verlaufen: «Die Handwerker haben alles gegeben und unsere Ideen gut umgesetzt», betont Roland Hinzer.

Seit 168 Jahren wirtet die Familie Hinzer (-Binz) im Restaurant zur Post. Ob die nächste, siebte Generation den Betrieb übernehmen wird, ist noch unklar. (mgt)