Geschlossen
Restaurant-Kette Desperado meldet Konkurs an – Gerlafinger Filiale bleibt aber offen

Die Restaurant-Kette Desperado hat Konkurs angemeldet. Daher sind aktuell neun der zwölf Filialen in der Schweiz geschlossen. In Gerlafingen bleibt die Filiale aber offen.

Drucken
Teilen
Das «Desperado» in Gerlafingen.

Das «Desperado» in Gerlafingen.

google maps

«Leider hat die Desperado-Gruppe am 25. November 2019 bei den zuständigen Gerichten den Konkurs beantragt», meldet die im Jahr 2000 gegründete Gesellschaft auf ihrer Internetseite. Aus diesem Grund seien die Restaurants der Desperado-Gruppe sowie die Sportsbar Westside «vorübergehend geschlossen», erklärte das Unternehmen weiter.

Auch im Kanton Solothurn gibt es ein solches Restaurant. Doch der Standort Gerlafingen ist – zusammen mit Zürich-West und Moosseedorf – nicht von der Schliessung betroffen. Alle drei sind Franchisenehmer.

Das Unternehmen verfügt über insgesamt elf Standorte in der Deutschschweiz und einen in der Romandie (Neuenburg). (sda/ldu)