An der Gemeindeversammlung in Kriegstetten informierte Gemeindepräsident Simon Wiedmer die Anwesenden über anonyme Briefe. Betroffen seien Kommissionsmitglieder. 

Am Telefon erklärt Wiedmer, die anonymen Briefe an Kommissionsmitglieder seien jeweils auch an ihn gelangt. «Der Inhalt ist unglaublich respektlos und beleidigend.» Er verstehe nicht, weshalb Kommissionsmitglieder, die ihre Arbeit freiwillig machen, derart ungebührlich und anonym traktiert würden.

Simon Wiedmer informierte den Gemeinderat, welcher die anonymen Briefe ebenfalls verurteilte. «Kommissionsmitglieder werden unter der Gürtellinie angegriffen.» Betroffene hätten daraufhin strafrechtliche Schritte unternommen. Die Gemeinde selber unternehme nichts.

Die Briefe seien im Oktober an verschiedene Kommissionsmitglieder verschickt worden. Zu den Inhalten, wer betroffen ist und in welchem Ausmass, dazu will Simon Wiedmer nichts sagen. Auf die Frage, ob er wisse, von wem die Briefe stammen würden, erklärt er: «Natürlich macht man Vermutungen. Aber dazu will ich nichts sagen.» (uby)