Riedholz

Regeln und Schutzmassnahmen können bei der Versammlung nicht sichergestellt werden — daher gibt es eine Urnenabstimmung

Die Gemeindeversammlung wird als Urnenabstimmung durchgeführt.  (Symbolbild)

Die Gemeindeversammlung wird als Urnenabstimmung durchgeführt. (Symbolbild)

Der Gemeinderat von Riedholz hat einstimmig beschlossen, die Gemeindeversammlung als Urnenabstimmung durchzuführen. Dies ist möglich, nachdem der Regierungsrat die Möglichkeit geschaffen hat, anstelle von Gemeindeversammlungen direkt Urnenabstimmungen durchzuführen.

Für die Gemeindeversammlung vom 7. Dezember rechnet der Gemeinderat aufgrund der vorgesehenen Traktanden mit einer ungewöhnlich zahlreichen Teilnahme. Unter diesen Umständen könne jedoch in der Mehrzweckhalle die Einhaltung der derzeit geltenden Regeln und Schutzmassnahmen nicht konstant sichergestellt werden.

Geprüft wurden deshalb auch alternative Veranstaltungsorte. Diese hätten sich jedoch ebenfalls als nicht geeignet erwiesen. Die Gesundheit der Teilnehmenden und der Schutz vor einer Ansteckung habe oberste Priorität.

Als Termin für die Urnenabstimmung wurde der 24. Januar 2021 festgelegt. Der Versand der Abstimmungsunterlagen und Stimmzettel werde fristgerecht erfolgen. Die detaillierten Unterlagen zu Rechnung 2019, Budget 2021 sowie weitere ergänzende Informationen werden ab dem 3. Januar 2021 auf der Gemeindeverwaltung einsehbar sein. (mgt)

Meistgesehen

Artboard 1