Eine Leserin beobachtete kurz nach 12 Uhr von Oberrüttenen aus einen Hubschrauber der Rettungsflugwacht REGA, der sich den Felsen unterhalb des Balmfluhköpflis näherte. Dort blieb er einen Moment in der Luft schweben, während eine Person geborgen wurde. 

Danach landete der Helikopter auf einer Wiese, wo die Person abgesetzt, erstversorgt und eingeladen wurde. Nach etwa 20 Minuten flog die Rega davon. (ldu)