Zuchwil

Reformierte feiern Kirchenbau und Reformation mit Sommerfest

Das letztjährige Sommerfest.

Das letztjährige Sommerfest.

Am Samstag werden in Zuchwil 75 Jahre Kirchenbau und 500 Jahre Reformation gefeiert.

Sabrina Racine wirkt als teilzeitliche Mitarbeiterin der Reformierten Kirche Wasseramt an der Planung und Werbung für das kommende Sommerfest am Samstag, 1. Juli, mit. Die Kirche umfasst die Kirchgemeinden von Kriegstetten über Subingen bis Zuchwil und hat den Verwaltungssitz in Derendingen. Aktuell laufen in ihrem sommerlichen Freiluftbüro in Recherswil viele Fäden zusammen.

Alljährlich lädt der Pfarrkreis Zuchwil zu einem Sommerfest im Garten an der Kirche ein. In diesem Jahr sind 500 Jahre Reformation und der 75 Jahre bestehende Kirchenbau wichtige Themen. Die Idee zur Ausstellung, die das Sommerfest ergänzt, kam aus dem Pfarrkreisrat, der eine Fotosammlung zum 75-Jahr-Jubiläum des Kirchenbaus in Zuchwil anregte.

Auf Stellwänden im der Kirche angegliederten Gemeindesaal wird mit Fotos und Texten zu sehen sein, wie die Geschichte der Kirche verlief und wie in der Zeit um 1942 der Bau der immer noch modern wirkenden Kirche mithilfe vieler Freiwilliger vonstattenging. Mutig beendete die damalige reformierte Kirchgemeinde inmitten des Zweiten Weltkriegs eine lange Zeit, in der Gottesdienste in Zuchwil in einer Turnhalle stattfanden. Und 500 Jahre Reformation mit den beiden wichtigen Persönlichkeiten Luther und Zwingli bilden in diesem Jubiläumsjahr natürlich ein weiteres Thema der Ausstellung.

Fest für alle Altersstufen

Der wunderbare Garten bei der Kirche bietet den einladenden Rahmen für ein buntes Fest, das alle Altersstufen ansprechen möchte. Um 14.30 Uhr findet der Startschuss mit Kinderschminken und Tombola-Losverkauf statt. Um 15 Uhr unterhält «Murmi» Kinder und Erwachsene. Der «Budemärit» der Jugendorganisation Cevi eröffnet um 16 Uhr, dem kurze Zeit später der Auftritt der Mundartband «Naturtrüeb» folgt.

Um 17 Uhr versammeln sich alle Festteilnehmenden zum Gratis-Apéro, den der Pfarrkreisrat offeriert. «Mein besonderer «Favorit» wird allerdings der Gottesdienst mit Pfarrer Ralf Bethke um 18 Uhr sein», freut sich Sabrina Racine. Denn darin eingebunden sind Auftritte des mit weiteren Singenden auf 40 Mitglieder verstärkten Kirchenchors unter der Leitung von Vreni Brotschi. «Gospel, Swing und Groove werden das Publikum mitreissen und begeistern», ist Racine als Mitbeteiligte überzeugt.

Um 19 Uhr ist die Windband «Querbeet» zu Gast, der um 20.30 Uhr die Solothuner Vokalgruppe «Soluna» folgt. Danach wird DJ Joe-L! musikalisch bis nach Mitternacht für Stimmung sorgen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1