Gleich drei Kontrollen
Polizei durchsucht in Biberist Asylunterkunft und zwei Häuser

Die Kantonspolizei Solothurn führte am Dienstag in Biberist drei Kontrollen durch. Dabei stellte sie Drogen und eine Hanfanlage sicher und nahm zwei Personen fest.

Merken
Drucken
Teilen
In der Asylunterkunft wurden Betäubungsmittel, in erster Linie Kokain, sichergestellt. (Symbolbild, Archiv)

In der Asylunterkunft wurden Betäubungsmittel, in erster Linie Kokain, sichergestellt. (Symbolbild, Archiv)

Keystone

In der Asylunterkunft wurden alle Bewohner einer Kontrolle unterzogen sowie die Zimmer durchsucht. «Dabei stiess die Kantonspolizei auf mehrere Dutzend Gramm Betäubungsmittel, in erster Linie Kokain», heisst es in einem Communiqué der Kantonspolizei Solothurn.

Ein 22-jähriger Nigerianer wurde für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen.

Gleichzeitig fand aufgrund von Hinweisen und polizeilichen Ermittlungen eine Hausdurchsuchung in einer Privatliegenschaft statt. Dabei konnte bei einem Schweizer Ehepaar eine Hanf-Indooranlage und rund zwei Kilogramm Marihuana sichergestellt werden. Die Anlage sowie die Betäubungsmittel werden vernichtet.

Bei einer dritten Kontrolle suchte die Kantonspolizei eine private Liegenschaft auf, wo mehrere verdächtige Personen einquartiert sind. Wie sich herausstellte, hält sich einer der Kontrollierten, ein 33-jähriger Algerier, illegal in der Schweiz auf. Er wurde festgenommen.

Die Kontrollen stehen laut Polizei in keinem direkten Zusammenhang. Es gab keine Zwischenfälle. (pks)