Brandursache
Parkiertes Auto löste Bauernhof-Brand in Zuchwil aus

Nach dem Brand des Bauernhofs im Oberen Emmenholz in Zuchwil vom Sonntag, 1. März 2015, ist die Brandursache bekannt: Das Feuer ist durch einen vorgängig benutzen und im Gebäude parkierten Personenwagen ausgelöst worden.

Drucken
Teilen
Das Gebäude brannte lichterloh.

Das Gebäude brannte lichterloh.

Kapo SO

Am Sonntag, 1. März 2015, brannte ein Bauernhaus im Oberen Emmenholz in Zuchwil. Wie die Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn nun ermitteln konnten, wurde am Brandabend ein Personenwagen nach einer längeren Fahrt im Gebäude parkiert.

«Die Ursachenabklärungen haben nun ergeben, dass der Brand im Bereich der Treibstoffleitung des Autos entstanden sein dürfte», teilt die Kantonspolizei Solothurn am Montag mit. Das Feuer hatte sich danach rasch auf das Ökonomiegebäude ausgeweitet.

Der Sachschaden beläuft sich auf über 100‘000 Franken.

Einige Geräte gerettet

Durch den Brand wurde der Ostteil des Bauernhofs zerstört. Ein Übergreifen auf das Wohnhaus konnte verhindert werden und auch ein Teil der Scheune blieb noch stehen.

Darin war vor allem landwirtschaftliches Gerät von Mietern eingelagert. Diesen gelang es, einige landwirtschaftliche Fahrzeuge, darunter einen Mähdrescher und Traktoren, vor den Flammen in Sicherheit zu bringen. Verschiedene weitere Gerätschaften konnten aber nicht mehr gerettet werden, da Einsturzgefahr herrschte. (ldu/szr)

Brand zerstört Ökonomiegebäude eines Bauernhofs
8 Bilder
Überreste des Dachgebälkes
Einsicht in das ausgebrannte Gebäude
Das Auto wurde völlig ausgebrannt.
Der hintere Teil des Gebäudes wurde vom Brand verschont.

Brand zerstört Ökonomiegebäude eines Bauernhofs

Lea Schreier