Ortsplanungsrevision
Riedholz muss nochmals über die Bücher

Beschwerde bremst Revision, die kurz vor Abschluss steht, zeitlich aus.

Urs Byland
Drucken
Teilen
Genehmigung der Ortsplanungsrevision in Riedholz muss weiter warten.

Genehmigung der Ortsplanungsrevision in Riedholz muss weiter warten.

Felix Gerber

Die Beschwerde kommt ungelegen, befindet sich doch die Ortsplanungsrevision in Riedholz auf der Zielgeraden. Gemeindepräsidentin Sandra Morstein akzeptiert diese aber, wenn auch mit einem Bedauern. «Wir sind in dieser Angelegenheit dem Einsprecher in der Ortsplanungsrevision entgegengekommen, hatten nochmals eine Auflage deswegen und ein Gespräch, worauf wir dachten, die Sache sei nun erledigt.»

Aber der Einsprecher hat Beschwerde eingelegt, was die ganze Revision nochmals zeitlich verlängert. Die Gemeinde wurde zur Stellungnahme aufgefordert. «Wir lehnen die vorgebrachten Gründe in der Beschwerde ab und beantragen Abweisung.»

Inhaltlich geht es um einen Landwirtschaftsbetrieb und dessen Erweiterungsmöglichkeiten. «Wir sind dem Einsprecher mit der Reduktion der Umzonung sehr entgegengekommen. Es war uns wichtig, hier eine einvernehmliche Lösung finden zu können. Wir haben ihn ein Entwicklungskonzept ausarbeiten lassen und dieses berücksichtigt. Mit der nun aufgelegten reduzierten Umzonungsvariante ist die Realisierung des Entwicklungsprojekts des Einsprechers sichergestellt».

Aktuelle Nachrichten