69 Stimmberechtigte nahmen am Freitagabend an der Landsgemeinde auf dem Schulhausplatz teil. Sie freuten sich über die Rechnung, die einen Ertragsüberschuss von 1,313 Mio. Franken zeigt. Dieser wird verwendet für zusätzliche Abschreibungen auf dem Verwaltungsvermögen im Bereich Strassen/Verkehrswege (637'745 Franken) und im Bereich Hochbauten (615'123 Franken). 60'323 Franken werden dem Eigenkapital zugeschrieben. Der Souverän stimmte diesem Vorschlag einstimmig zu.

Zwei Gegenstimmen (zu 67 Ja) gab es für den Planungskredit von 130'000 Franken für die Ortsplanung. Damit soll die Planung aus dem Jahr 2003 überarbeitet werden. Das räumliche Leitbild wurde bereits genehmigt und auch die Planung um den Bahnhof ist weit fortgeschritten. (rm/mgt)