Kriegstetten

Neubau des Pfarreizentrums ist beschlossene Sache

Das Zentrum für Sonderpädagogik unterbreitete der Kirchgemeinde ein Angebot zur Übernahme des Pfarreiheims. (Archiv)

Das Zentrum für Sonderpädagogik unterbreitete der Kirchgemeinde ein Angebot zur Übernahme des Pfarreiheims. (Archiv)

Das Zentrum für Sonderpädagogik möchte das Pfarreiheim in Kriegstetten übernehmen, die Kirchgemeinde seinerseits will neben der Kirche St. Mauritius ein moderner Ersatzbau realisieren. Die Versammlung genehmigte den Neubau.

Schon längere Zeit beschäftigt sich die katholische Kirchgemeinde Kriegstetten-Gerlafingen, unter deren Dach sich acht politische Gemeinden befinden, mit dem Neubau ihres Pfarreizentrums. Zwar besitzt die Gemeinde längst ein polyfunktionales Gemeindehaus an der rund 500 Meter von der Kirche entfernten Oekingensstrasse, doch zahlreiche Gründe sprechen nun für einen Neubau.

Das dort nebenan liegende Zentrum für Sonderpädagogik (ZSPK) unterbreitete nämlich, wie Kirchgemeindepräsident Richard Tschol ausführte, der Kirchgemeinde ein Angebot zur Übernahme des Pfarreiheims, um mehr Platz für den Schulbetrieb zu gewinnen. Die Schülerzahlen der Institution werden von jetzt 100 auf 120 Jugendliche steigen, und mit zahlreichen pädagogisch-therapeutischen Fördermassnahmen soll im Heim dann auch ein erweiterter Mittagstisch für externe Heranwachsende angeboten werden. Zudem müsste die Kirchgemeinde Erhaltungs- und Erneuerungsarbeiten im Gebäude durchführen, die sich auf mindestens 190'000 Franken belaufen würden.

Ein wichtiger Grund für die grossmehrheitliche Zustimmung der ausserordentlichen Gemeindeversammlung lag vor allem aber in der Aussicht, dass bald nur wenige Schritte von der Kriegstetten überragenden Kirche St. Mauritius ein moderner Ersatzbau entstehen soll, der heutigen Bedürfnissen entspricht. Tschol dazu: «Wir generieren damit Mehrwert.» Denn zwischen der von der Hauptstrasse abzweigenden Grundmattstrasse und dem bestehenden Friedhof liegt eine unbebaute Parzelle in der Grösse von 2216 Quadratmetern, die früher als Friedhof-Reservezone gedacht war, wegen der geländesparenden Urnenbestattungen indes nicht mehr benötigt wird.

Ansprechender Entwurf

Cuno Flück hatte als Präsident der Speziellen Baukommission den Werdegang der Planungen zusammengefasst, die aus einem Architektur-Wettbewerb mit 12 Beteiligten hervorgegangen waren. Das weiterverfolgte Siegerprojekt stammt aus der Hand des Solothurner Unternehmens Ern und Heinzl. Mitinhaber Heinzl stellte das Projekt, das einen flexibel nutzbaren, mit grossem und kleinem Saal sowie Unterrichts-, Verwaltungs- und Nebenräumen ausgestatteten, ebenerdigen Flachbau beinhaltet, in allen Einzelheiten der 92-köpfigen Versammlung in der Kirche vor. Wichtig zu wissen ist, dass in einem Raum die gemeinsame Verwaltung der Kirchgemeinden Kriegstetten-Gerlafingen und künftig auch für Biberist-Lohn-Ammannsegg vorgesehen ist.

Besonders attraktiv wirken im Entwurf die nach Norden weisenden Fensterfronten und die Dachlandschaft, die mittels Zinkblechabdeckung gestaltet wird. Kosten soll der Ersatzbau 2,21 Mio. Franken. Der Verkaufserlös aus dem bisherigen Heim nebst Land beträgt 1,75 Mio. Franken. Die Mehrkosten für den Neubau sollen aus gemeindeeigenen Mitteln gedeckt werden. Der Referent erläuterte alle Einzelheiten des mit Wärmepumpe beheizten Hauses, an dem viele Fachplaner mitwirkten. Nur wenige Fragesteller wollten Genaueres wie Belegungsplanung, Folgekosten und zum Submissionsprozess wissen, der laut Tscholl regionale Anbieter berücksichtigt.

Dem Antrag von Konrad Flury auf geheime Abstimmung folgten 7 Anwesende, während der Antrag des Gemeinderates zum Baukredit von 2.21 Mio. Franken im Verhältnis 70:14 angenommen wurde. Ebenso einverstanden mit 70:14 war die Versammlung mit dem Verkauf des bisherigen Pfarreiheims, dessen Preis zuvor von Fachleuten geschätzt worden war.

Das Baugesuch wird in den nächsten Tagen gestartet. Der Baubeginn ist für März 2018 vorgesehen, und die Einweihung des neuen Pfarreizentrums St. Mauritius findet am 1. Dezember 2018 statt.

Meistgesehen

Artboard 1