Im nächsten Jahr feiert Deitingen Geburtstag. Noch in diesem Frühjahr soll ein Organisationskomitee für die Jubiläumsfeier 775 Jahre Deitingen gefunden werden, blickt Gemeindepräsident Bruno Eberhard auf die Geschäfte im Gemeinderat zurück.

Dazu gehörte auch eine Teilauflage zur Ortsplanungsrevision. Nach der ersten Auflage sind um die 20 Einsprachen eingetroffen. Eine Anregung, die planerische Sicherung eines Fussweges entlang eines Baches, muss nun in einer zweiten Runde nochmals aufgelegt werden. Die restlichen Einsprachen will der Gemeinderat in der Februarsitzung behandeln und danach die Revision dem Regierungsrat unterbreiten.

Der Zweckverband Schulkreis Wasseramt Ost plant eine zweite Turnhalle am Standort Subingen. «Noch ist die Bedarfsabklärung im Gange», sagt Eberhard. Er verweist zudem auf die Regionalplanung Espace Solothurn (Repla), die den Bedarf in Sachen Sportstätten, aber für die gesamte Region erhebt. «Noch haben wir nichts entschieden», erklärt Eberhard.

In einer Umfrage des Zweckverbandes muss die Gemeinde dennoch bereits Stellung zu finanziellen Punkten nehmen. Deitingen will seinen Anteil an einer neuen Turnhalle selber aufbringen und spricht sich gegen die Variante aus, dass der Zweckverband den Gesamtkredit aufnimmt. «Wir wollen auch nicht, dass der Fonds zum Werterhalt der bestehenden Schulanlagen für eine neue Turnhalle zweckentfremdet wird.»

Die Feuerwehr Deitingen leistet Nachbarschaftshilfe. Luterbachs Feuerwehr kann eine Tagesalarmgruppe nicht alleine bewältigen, weshalb die Deitinger Feuerwehr aushilft.