Biberist

Nach drei Jahren gibt es wieder Spielgeräte auf dem Schulhaus-Platz

Die Schülerinnen und Schüler mussten lange warten, doch nun stehen ihnen wieder Spielgeräte zur Verfügung.Seit letzter Woche darf der Kletterturm auf dem Areal des Bleichematt-Schulhauses benutzt werden. Die Kinder lieben ihn offensichtlich.

Seit letzter Woche darf der Kletterturm auf dem Areal des Bleichematt-Schulhauses benutzt werden. Die Kinder lieben ihn offensichtlich. Kaum hat die Pausenglocke geläutet, rennen sie zu ihm hin und dann wird gerutscht, geklettert oder einfach nur im Schatten gesessen und miteinander geplaudert.

Schulleiterin Susanne Mollica ist froh, dass der Kletterturm nun zur Verfügung steht. Seit dem Umzug der Primarschule im Mai 2012 kämpfte sie für Spielgeräte rund ums Bleichematt-Schulhaus.

«Die Kinder hatten gar nichts mehr.» Auch der Elternrat bemängelte dies. Und bei Veranstaltungen in der neuen Sporthalle wurden Spielgeräte ebenfalls vermisst.

Zusammen mit der Kinder- und Jugendkommission, sowie der Unterstützung durch die Bürgergemeinde ist es nun gelungen, sowohl den Pausenraum der Schule aufzuwerten wie auch einen weiteren, sechsten öffentlichen Kinderspielplatz in Biberist zu realisieren.

Aufgestellt wurde der Kletterturm durch die Werkhofmitarbeiter, denen Mollica ein Kränzchen windet für ihre Arbeit.

Bereits in den Sommerferien wurden südlich des Schulhauses einige Geräte, unter anderem ein langer Schwebebalken und eine Doppelrutschbahn aufgestellt. Ebenso wurde zwischen den beiden Biotopen beim Mühlematt-Schulhaus ein Aussenschulzimmer gestaltet.

Die Spielgeräte, aber auch die Picknicktische auf dem Schulgelände würden rege benutzt, so Mollica. Nicht nur während des Unterrichts, sondern auch abends und am Wochenende.

Meistgesehen

Artboard 1