Oekingen

Nach dem Testessen starten die neue Wirte im «Rössli» in die Zukunft

Anke und Albert Brogle sind die neuen Wirtsleute im Rössli.

Anke und Albert Brogle sind die neuen Wirtsleute im Rössli.

Ab Januar verwöhnen Anke und Albert Brogle die Gäste im Restaurant «Rössli» in Oekingen.

Das neue Wirtepaar Anke und Albert Brogle organisierte Mitte Dezember im heimeligen Säli des Restaurants «Rössli» ein eigentliches Testessen. Damit wollten sie sich mit dem Ablauf in der Küche sowie den ungewohnten Küchenapparaten und –maschinen vertraut machen. Dies zur Freude von 25 geladenen Gästen.

Mit dem Wirten liebäugelte Albert Brogle schon immer. Er erlernte den Beruf eines Metzgers, bildete sich nachher zum Kaufmann weiter und erlangte das Wirtepatent. Seit zehn Jahren ist er nun bereits in der Gastronomie tätig, zuletzt in der «Sonne» im aargauischen Etzgen. «Wir möchten ein Dorflokal sein, welches die Bevölkerung und die Vereine gerne aufsuchen», sagt der neue Wirt. Der Gast solle seinen Bedürfnissen entsprechend verwöhnt werden, ob Familienfeier oder Schlummertrunk.

Gutbürgerliche Küche

Als Spezialitäten liegen «der heisse Stein», Cordon bleu, Fondue Chinoise und etwa Käsefondue im Angebot. Daneben dürfen sich die Liebhaber von Gutbürgerlichem auch über Kalbsleber, Sauerbraten, Kutteln und Kalbskopf freuen. An den Dienstagen vor dem 25. eines Monats gibt es im «Rössli» «Ghackets und Hörnli».

Unter der Woche sind preisgünstige Mittagessen zu geniessen, mit einem Wochenhit sowie einem Fleisch- und Vegi-Menu. Zu jedem Menu gehören Salat oder Suppe und ein kleines Dessert. Auf der Weinkarte finden sich Fricktaler Weine aus der Heimat des Wirts sowie italienische und spanische Tropfen. Das Wirtepaar beschäftigt drei Teilzeitangestellte und einen Koch.

Die einladende Dorfwirtschaft besitzt mit der Gaststube, dem Säli und der Mühlemann-Stube behagliche Räume. Letztere wurde zu Ehren des einstigen Berner Besitzers Hans Mühlemann benannt, der den Gasthof im Jahr 1975 der heutigen Besitzerin, der reformierten Kirchgemeinde Seeberg, vermachte. Im Frühling soll die Gartenwirtschaft neu konzipiert werden. Albert Brogle denkt auch daran, die ausgebaute Heubühne wenn möglich wieder zu beleben. Im stattlichen Riegelbau stehen zudem fünf Gästezimmer zur Verfügung.

Öffnungszeiten: Di bis Sa 8.30 bis 14 Uhr und 17 bis 23.30 Uhr. So und Mo Ruhetag. Die Antrinkete ist am 2. Januar 2018 um 16 Uhr und wird musikalisch vom Jodlerklub Oekingen umrahmt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1