Zuchwil
Mit Pistolen bedroht: Zwei vermummte Männer überfallen Taxifahrer

An der Schulhausstrasse in Zuchwil haben am späten Samstagabend zwei Unbekannte einen Taxifahrer bedroht und ausgeraubt. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen
Die beiden Männer bedrohten den Taxifahrer mit Pistolen.

Die beiden Männer bedrohten den Taxifahrer mit Pistolen.

KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI

Eigentlich ein normaler Auftrag an einem Samstagabend: Ein Taxifahrer sollte an der Schulhausstrasse 16 in Zuchwil einen Fahrgast abholen. Als er um etwa 23.20 Uhr dort eintraf, änderte sich aber alles: Statt eines Fahrgasts kamen zwei vermummte, mit Pistolen bewaffnete Männer zum Taxi.

Sie forderten den Chauffeur auf, ihnen sein Portemonnaie zu geben, was er auch tat. Die Männer flüchteten danach mit mehreren hundert Franken in Richtung «Aarmatt-Unterführung. Der Taxi-Chaffeur blieb unverletzt.

Die Polizei konnte die Räuber trotz umgehender Fahndung nicht stellen und sucht nun Zeugen des Vorfalls. Die beiden Schweizerdeutsch sprechenden Männer dürften knapp 20 Jahre alt und zirka 175 cm gross sein. Sie waren schwarz gekleidet und mit einem schwarzen Schaal vermummt.

Sachdienliche Angaben zum Vorfall oder zur Identität der Räuber können bei Kantonspolizei Solothurn (Telefon 032 627 71 11) gemeldet werden.