Zuchwil

Mann wird tot aus der Aare geborgen

Zuchwil SO: Mann springt von Brücke und stirbt

Zuchwil SO: Mann springt von Brücke und stirbt

Kurz vor Mittag springt ein Mann im solothurnischen Zuchwil von einer Brücke in die eiskalte Aare und verliert dabei sein Leben. Laut der Aussage eines Zeugen handelt es sich beim Toten um einen ca. 30-jährigen Tamilen.

Bei Zuchwil wurde am Sonntagmittag ein toter Mann aus der Aare geborgen. Der Mann soll rund zwei Stunden davor von einer Brücke in den Fluss gesprungen sein. Es soll sich um einen Tamilen handeln.

Am Sonntag, gegen 10.45 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Solothurn die Meldung von Passanten ein, dass soeben ein Mann bei Zuchwil von einer Brücke in die Aare gesprungen sei. Umgehend wurden mehrere Patrouillen vor Ort beordert. Für die Suche nach dem Mann standen je ein Boot der Kantonspolizei und der Stadtpolizei Solothurn im Einsatz, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Unterstützt wurde sie zudem durch einen Helikopter der Rega und Polizeitaucher der Kantonspolizei Bern.

Rund zwei Stunden später wurde der Mann mehrere Meter unter der Wasseroberfläche gesichtet und mithilfe der Taucher aus dem Fluss geborgen. Der Rettungsdienst konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Beim Verstorbenen handelt es sich laut TeleM1 um einen ca. 30-jährigen Tamilen.

Ein Augenzeuge, der in der Nähe der Brücke fischte, erzählt gegenüber dem Regionalsender: «Ich dachte zuerst, es sei ein Hund.» Der Verstorbene soll kurz vor dem Sprung ins kalte Wasser mit einer Frau gesprochen haben und ihr erzählt haben, dass er in seiner Heimat Probleme habe.

Nach derzeitigen Erkenntnissen bestehen keine Hinweise auf Dritteinwirkung. Die Identität des Mannes ist noch unbekannt. Weitere Ermittlungen der Polizei sind im Gange. (kps/ber)

Aktuelle Polizeibilder 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1