Kriegstetten
Manfred Küng demissioniert per sofort – als Gemeindepräsident und Kantonsrat

Der aktuelle Kriegstetter Gemeindepräsident Manfred Küng zieht nach seiner Abwahl vorzeitig einen Schlussstrich unter die politische Tätigkeit im Dorf und zieht weg. Auch aus dem Kantonsrat gibt er seinen Rücktritt.

Drucken
Teilen
Bei den Gemeinderatswahlen vom 21.Mai wurde Manfred Küng abgewählt. Er zog daraufhin seine Kandidatur für die Gemeindepräsidiumswahlen zurück.
9 Bilder
Küng bleibt nicht mehr in Kriegstetten, wo er einen Rebberg hat. Er zieht weg.
Auch im Kantonsrat bleibt er nicht mehr.
Manfred Küng (mitte) Anfang Jahr im Kreise der Regierungsratskandidaten in der Kulturfabrik Kofmehl
Er wollte einen der Sitze im Regierungsrat holen
Jedoch ohne Chance. Im 1. Wahlgang erhielt er nur 17'355 Stimmen und landete auf dem zweitletzten Platz. Zum 2.Wahlgang trat er nicht mehr an.
Manfred Küng (SVP) 2009, als er für das Gemeindepräsidium in Kriegstetten kandidierte
Manfred Küngs Demission
Küng setzte sich in den letzten Jahren gegen den Stadtmist ein

Bei den Gemeinderatswahlen vom 21.Mai wurde Manfred Küng abgewählt. Er zog daraufhin seine Kandidatur für die Gemeindepräsidiumswahlen zurück.

Oliver Menge

Vor wenigen Wochen noch war er SVP-Hoffnungsträger bei den Regierungsratswahlen. Dann, am 21. Mai, kam der Knick in der Politkarriere von Manfred Küng. Die Kriegstetter wollten ihn nicht mehr als Gemeindepräsidenten.

Jetzt hört Küng mit der Politik im Kanton gleich ganz auf: Er ist als Kantonsrat zurückgetreten, wie am Dienstag bekannt wurde.

Zudem ist er nur wenige Tage vor Ablauf seiner Amtszeit aus Kriegstetten weggezogen und damit per sofort als Gemeindepräsident zurückgetreten, wie die Gemeinde mitteilt. «Der Rat dankt Manfred Küng für seinen Einsatz und die geleistete Arbeit und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute und Wohlergehen», schreibt der Gemeinderat in einer Medienmitteilung.

Bis zum Ende der Legislatur übernimmt Vizegemeindepräsident Simon Wiedmer das Gemeindepräsidium ad interim.

In den Kantonsrat nachrutschen wird der Kriegstetter Gemeinderat Rémy Wyssmann. Er will die Wahl annehmen. (lfh/ldu)

Aktuelle Nachrichten