Lüsslingen-Nennigkofen
Neustart in Sachen Strom

Der Gemeinderat Lüsslingen-Nennigkofen will die Übergangsvereinbarung mit der AEK Energie AG kündigen und die Energielieferung neu ausschreiben.

Urs Byland
Merken
Drucken
Teilen
Wer wird künftig den Strom im Ortsteil Lüsslingen liefern?

Wer wird künftig den Strom im Ortsteil Lüsslingen liefern?

Hanspeter Bärtschi

Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung mehrere Geschäfte für die Ende Juni stattfindende Gemeindeversammlung verabschiedet. Darunter waren auch Geschäfte, welche die künftige Energielieferung betrafen. So hat er beschlossen, das Pachtverhältnis für die Energieversorgung im Ortsteil Lüsslingen auf den 1. Januar 2022 neu auszuschreiben, nachdem die erste Ausschreibung aus dem Jahr 2019 aus rechtlichen Gründen nicht umgesetzt werden konnte.

Im Zuge des Submissionsverfahren 2019 erhob die AEK Energie AG gegen einen Gemeinderatsbeschluss Beschwerde. Das folgende Verfahren führte bis vor Bundesgericht und endete damit, dass auch das Bundesgericht, wie alle vorherigen Instanzen auch, nicht auf die Beschwerde eintrat. Da sich die Verhältnisse in den Jahren seit Beginn des Beschwerdeverfahrens verändert haben und die damals eingereichten Offerten längst keine Gültigkeit mehr hatten, brach der Gemeinderat dieses alte, nicht abgeschlossene Submissionsverfahren offiziell ab und informierte alle am Verfahren beteiligten Anbieter mittels einer Verfügung über diesen Schritt. Keiner der Anbieter habe dazu einen Einwand gehabt und der Gemeinderat entschloss sich, ein neues Submissionsverfahren in Angriff genommen werden.

Einladungsverfahren mit vier Energieversorgern

Damit ein neues Submissionsverfahren korrekt und schlank durchgeführt werden kann, seien drei Schritte nötig, die alle einen Beschluss der Gemeindeversammlung benötigen: Die Übergangsvereinbarung mit der AEK Energie AG muss gekündigt werden. Die Aufhebung der Strompreis-Rabattierung muss genehmigt werden. Und das Reglement über den Anschluss an das elektrische Verteilnetz der Einwohnergemeinde Lüsslingen-Nennigkofen (Ortsteil Lüsslingen) muss teilrevidiert werden. Der Gemeinderat genehmigte alle Geschäfte zuhanden der Gemeindeversammlung.

Der Gemeinderat sich im Weiteren dazu entschieden, die Ausschreibung im Einladungsverfahren mit vier Energieversorgungsanbietern durchzuführen. Die Resultate dieser Ausschreibung sollen an einer ausserordentlichen Gemeindeversammlung am 30. September präsentiert und zur Genehmigung vorgelegt werden.