Biberist
LKW-Kran verliert Haftung: 50 Meter langer Arm kippt um

Der Aufbau eines Krans bei einer Baustelle in Biberist ging am Donnerstagnachmittag etwas schief: Ein Kran-Arm kippte beim Heraufziehen zurück in die Baugrube.

Merken
Drucken
Teilen
Biberist: Teil eines Baukrans kippt um
5 Bilder
So weit ist der Kran bereits aufgebaut
Die drei bereits zusammengesetzten Teile des Arms mussten wieder auseinander- und frisch zusammengebaut werden.

Biberist: Teil eines Baukrans kippt um

Urs Byland

Vor kurzem wurde mit dem Spatenstich der Baustart für zwei Wohnhäuser an der Unterbiberiststrasse gefeiert. Am Donnerstagnachmittag beim Aufbau des Krans kam es zu einem Vorfall auf der Baustelle.

Zwei Patrouillenfahrzeuge der Kantonspolizei Solothurn waren vor Ort, um abzuklären, was vorgefallen war.

Ihre Erkenntnis: Der Asphalt unter dem LKW, dessen Kran-Auflieger den Arm für den grossen Baukran heraufziehen sollte, gab nach. Dadurch fiel das 50 bis 60 Meter lange, an den Riemen befestigte Stück zurück in die Baugrube – neben die Betonelementen, auf denen es vorhin gelagert war.

Personen kamen keine zu Schaden. Zum allfälligen Sachschaden konnten keine Angaben gemacht werden.

Die geplante Überbauung Giriz wird von der Unica Architektur AG realisiert und umfasst zwei Wohnhäuser mit insgesamt elf modernen Wohnungen in hohem Ausbaustandard. (uby/ldu)